So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie, 6 Mitarbeitern,

Kundenfrage

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie, 6 Mitarbeitern, 3 Aushilfen.

Betrifft: Gehalt Freiberufler Monat Dezember
Ein Freiberufler hat sich gekündigt am 09.01.2012 bis zum 31.01.2012 ( abgegeben in unsere Praxis). Freiberufler hat sich krank gemeldet per sms am 09.01.2012.
Also hat nicht mehr gearbeitet bis zum 31.01.2012.

Patienten konnten nicht alle untergebracht werden in unsere Praxis weil wir eine warte Zeit haben von 4 bis 6 Wochen.

½ von ihren Gehalt ist schon bezahlt worden. Wir behalten noch die andere Hälfte weil noch viele Rezepten von Ihr nicht abgehandelt sind und auch noch nicht wissen ob wir alles zurückerstattet bekommen von der Krankenkassen.

Jetzt fördert Sie der Rest betrag sofort auf.
Kann das?
Was können wir oder dürfen wir machen?

Vielen Dank!

Frau Meier
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hat sie sich nur per SMS gemeldet oder einen Krankenschein vorgelegt?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


nein, per SMS kein Krankenschein.

Mvgr,

Frau Meier
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie ist das mit dem Gehalt geregelt?

Für was bekomt sie wieviel Geld?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sobald wir ihre Rechnung bekommen wird nach Prüfung circa 10 tagen die Hälfte überwiesen und gegen Ende Monat der Restbetrag.
Sie bekommt 70 % ihre Dienstleistung / Umsatz.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da sie Freiberuflerin ist, steht ihr keine Lohnfortzahlung zu.

Sie bekommt natürlich nur das bezahlt, was sie auch geleistet hat.

Da sie vom 9. bis 31. nicht gearbeitet hat, wird diese Zeit auch nicht bezahlt.

War denn die Rechnung für Leistungen aus Januar oder noch Dezember?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Rechnung ist für Leistungen aus Dezember. In Januar hat Sie nicht gearbeitet.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann haben Sie nicht das Recht, die Leistungen zu kürzen.

Die Rechnung für Dezember muss voll ausbezahlt werden.

Die Freiberuflerin kann dann lediglich für Januar keine Rechnung stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Auch wenn wir noch keine Auszahlung von der Krankenkassen bekommen haben für ihre Patienten?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie wurde das denn in der Vergangenheit gehandhabt?