So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

mein sohn hat eine abmahnung bekommen,weil er sein nasenspray

Kundenfrage

mein sohn hat eine abmahnung bekommen,weil er sein nasenspray vergas,sowie einen kullli ,einen zettel für notizen und weil er einmal sich in´seinem plan verschaut hat und eine stunde zu spät kam.
aber seit august 2011 hat er über 50 überstunden. davon will keiner was wissen.

das problem ist,erist bei kolping.also über kolping bei norma als einzelhandels-lehrling.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

 

Wenn die Abmahnung vorliegend unrechtmäßig oder übertrieben erscheint, sollte die rechtliche Möglichkeit genutzt werden, der Abmahnung zu widersprechen bzw. eine Gegendarstellung zu fertigen.

 

Es kann verlangt werden, dass Widerspruch bzw. Gegendarstellung in die Personalakte aufgenommen werden.

 

Im übrigen reicht eine Abmahnung natürlich nicht, um hieraus in Zukunft eine Kündigung abzuleiten. Ein Ausbildungsvertrag kann nur unter ganz engen Voraussetzungen gekündigt werden und sind der Ausnahmefall und nur bei groben Pflichtverletzungen erlaubt.

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht