So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17005
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe am 26.8.2011 bei einer Firma neu angefangen. Mit dem

Kundenfrage

Ich habe am 26.8.2011 bei einer Firma neu angefangen. Mit dem derzeitigen Geschäftsführer habe ich meinen Lohn schriftlich vereinbart. Meine Probezeit geht ein halbes Jahr
Seit dem 1.1.2012 ist nun ein neuer geschäftsführer in der Firma.
Er ist der MEINUNG das ich gegenüber den anderen Mitarbeitern zuviel verdiene und will jetzt
meinen Lohn kürzen. er hat mich am 31.1.2012 zu einem Gespräch eingeladen.
Was soll ich jetzt machen. Kann ich auf meinen Lohn bestehen? Trotzdem bin ich auch noch in der Probezeit und er kann mir auch sagen dass ich dann gehen muss, wenn ich nicht zu den neuen Bedingungen zusage.
wie soll ich mich jetzt verhalten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Was heißt denn, Sie haben dies schrifltich vereinbart? Wie? Im Arbeitsvertrag oder in einer extra Vereinbarung?


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Der Lohn wurde im Arbeitsvertrag festgelegt.

Dann gab es noch eine schfiftliche Vereinbarung über denSpesenbetrag, der vom alten Geschäftsführer unterschrieben wurde

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Der Lohn wurde im Arbeitsvertrag festgelegt.

In einem schriftlichen vetrag wurde die Höhe der Spesen extra festgelegt und vom alten GF unterschrieben vor der Einstellung

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke.

Dann hat dies auch so Bestand.

Wenn der neue Chef der Meinung ist, Sie verdienen zu viel, dann muss er den Arbeitsvertrag ändern.

Einseitig geht das aber nicht.

Er kann dies nur mit Ihrer Zustimmung ändern.

Aber Sie haben keinen Anlass, zuzustimmen.

Dann müsste er eine Änderungskündigung aussprechen, die aber keine Aussicht auf Erfolg hat.
raschwerin und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aber ich bin noch in der Probezeit, was ist wenn er sagt dann müssen wir uns von Ihnen trennen? ist das Rechtens?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, leider besteht noch Probezeit.

Sie sollten das Gespräch und die Entscheidung hinauszögern.

Die Probezeit endet zum 25.02.

Meinen Sie, Sie können es noch so lange zögern?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht