So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe einen Arbeitsvertrag mit einer 6-monatigen

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe einen Arbeitsvertrag mit einer 6-monatigen Probezeit.
Beginn 01.12.11
Ich bekam heute die mündliche Kündigung ausgesprochen, dass ich ab morgen nicht
mehr in dem Unternehmen tätig sein werde.
Genannter Grund: ich passe nicht zur Firmenphilosophie
Weitere Info´s:
Am 27.12.11 hatte ich eine OP wg perforierter Appendizitis und war bis SA 21.01.12 krankgeschrieben, hatte heute somit meinen 1. Arbeitstag.

Meine Fragen:
1. Ist diese Kündigung rechtswirksam ?
2. Wie lange ist meine Kündigungszeit ?
3. Wie verhält es sich mit dem anteiligen Urlaub ?
4. Welche Gehaltszahlung steht mir zu ?

Danke XXXXX XXXXX Information

Mit freundlichen Grüßen

Frau Kraft
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

1. Ist diese Kündigung rechtswirksam ?

Nein, zunächst ist eine mündliche Kündigung nicht wirksam. Nur eine schriftliche Kündigung ist wirksam. Dazu muss ein Grund vorliegen, welcher hier ganz offenbar nicht gegeben ist.

2. Wie lange ist meine Kündigungszeit ?

Man muss Ihnen schon mit Frist von einem Monat kündigen, wenn nichts längeres vereinbart ist.

3. Wie verhält es sich mit dem anteiligen Urlaub ?

Sie können den offenen Urlaub vergütet verlangen, also ausbezahlt, wenn es bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses bleibt.

4. Welche Gehaltszahlung steht mir zu ?

Ihnen steht bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses auch Gehalt zu.

Sie sollten unbedingt dem Arbeitgeber schriftlich mitteilen, dass die mündliche Kündigung unwirksam ist und Sie weiterhin Ihre Arbeitskraft anbieten - das ist ganz wichtig.

Dann warten Sie ab ob die schriftliche Kündigung kommt.

Gegen dies ist dann binnen 3 Wochen Klage zu erheben.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

 

erstmal vielen Dank.

 

Frage zu P4:

 

Endet das Arbeitsverhältnis ab dem Datum der schriftlichen Kündigung - 4 Wochen später ?

 

Frau Kraft

 

 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zunächst endet das Arbeitsverhältnis zu dem Zeitpunkt, der in der schriftlichen Kündigung angegeben sein wird.

Allerdings erheben Sie dann Kündigungsschutzklage. Damit bleibt das Ende dann erstmal offen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sorry, aber ist mir noch nicht ganz klar - verstehe ich dies so richtig - z.B. falls ich, wie ich vermute, morgen meine schriftliche Kündigung bekomme:

24.01.12 Kündigung schriftlich innerhalb der Probezeit
wobei dann
23.02.12 Ende des Arbeitsverhältnisses bei, wie oben genannt,
4-wöchiger Kündigungsfrist, angegeben sein sollte

Ist das korrekt ?

Was bedeutet Kündigungsschutzklage ?

Danke und mit freundlichen Grüßen

Frau Kraft


Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, Thema Probezeit.

Dann kann der Arbeitgeber ja leider ohne Grund kündigen.

Dennoch muss er eine Frist von 14 Tagen einhalten.

Bekommen Sie Morgen die schriftliche Kündigung endet das Arbeitsverhältnis zum 15.02.2012.

Solange bekommen Sie noch Gehalt und anteilig für die Zeit auch Urlaub.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Thema *Probezeit* hatte ich Ihnen aber bereits im 1. Satz schon geschildert !

Sorry, aber jetzt erst nach mehrmaligem Nachfassen die korrekte Antwort erhalten !

Ist mit dem Thema *Probezeit* auch das Thema *Kündigungsschutzklage* hinfällig ?


___________

Frau Kraft
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja,d as war mein Fehler.

Entschuldigungen bitte.

Tut mir leid.

Ja, leider kann man gegen eine Kündigung in der Probezeit auch keine Kündigungsschutzklage erheben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht