So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5921
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich bin seit 20 Jahren Dauernachtwache, hatte bis vor 3 Monaten

Kundenfrage

Ich bin seit 20 Jahren Dauernachtwache, hatte bis vor 3 Monaten Blockdienst, das heißt ich habe immer von Mittwoch auf Mittwoch geschafft. Seit 3 Monaten hat man die Blöcker zerrißen, mit der Begründung , es würde uns dann besser gehen. Doch nun bebomme ich nicht genug frei zwischen den Nächten und mein Biorhytmus ist auch imKeller. Meine Frage: wie viel Frei steht mir nach 6,7, oder8 Nächten zu. Können sie mir da einen Rat gebeb. Vielen Dank Birgit Siptrott
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit ( hier wird nicht zwischen Tag- und Nachtschicht unterschieden) darf höchstens 48 Stunden betragen. Zum Ausgleich mussen der Nachtschicht freie Tage folgen. Eine konkrete Regelung über Freitage sind, falls nicht in einem gelötenden Tarifvertrag enthalten, nicht existent. Nach dem Arbeitszeitgesetz müssen Arbeitnehmer nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden haben.Das Gesetz selbst spricht hinsichtlich der freien Tage nur von einer "angemessenen Zahl". Alternativ kann der AG allerdings auch einen angemessenen Zuschlag auf das Bruttoarbeitsentgelt gewähren (vgl. § 6 Abs. 5 ArbZG).

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht