So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich leide unter einer Angst- und Zwangserkrankung und war im

Kundenfrage

Ich leide unter einer Angst- und Zwangserkrankung und war im September nicht in der Lage, meinen Harzt 4 - Folgeantrag zu stellen. So wurde die monatliche Zahlung storniert. Erst nach Wochen habe ich mit Unterstützung meiner Familie den Folgeantrag gestellt und auch wahrheitsgemäß beschrieben, warum ich den Antrag nicht rechzeitig stellen konnte (ich hate Angst, das Haus zu verlassen). Man zeigte Versständnis für meine Situation und ich sollte mir zur Bestätigung eine ärztliche Bescheinigung einholen. Das habe ich getan, trotzdem wurde mein Antrag auf Nachzahlung abgelehnt.
Habe ich eine rechtliche Möglichkeit, dagegen vorzugehen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Der Leistungsempfänger hat mit Sanktionen zu rechnen, wenn er verschuldet seiner Mitwirkungspflicht nicht nachkommt.

Sie sind in Ihrem Fall aber entschuldigt, also der Mitwirkungspflicht unverschuldet nicht nachgekommen.

Dieses ist sogar durch ärztliches Attest belegbar.

Gegen den ablehnenden Nachzahlungsbescheid könenn Sie binnen eines Monats ab Zugang Widerspruch einlegen.

Den Widerspruch begründen Sie mit Ihrem gesundheitlichen Problem und legen das ärztliche Attest bei.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Ujschwerin,

Ihre Antwort deckt sich mit meiner Einschätzung.

Gibt es hierzu Gerichtsurteile, auf die ich mich beziehen kann?

Gibt es weitere Entscheidungen zu Angsterkrankungen und Hartz 4 - Gewährung?
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern kann ich für Sie nach Urteilen schauen.

Dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ich melde mich zurück.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schwerin,
Ihre Antwort ist derzeit noch sehr allgemein
gehalten und ich benötige Informationen zu
Urteilen, die ich zitieren kann, da die Behörde
ohne Rechtsurteile sicherlich nicht auf meine
Argumentation eingehen wird. Aus diesem
Grunde warte ich auf die von Ihnen zugesagte
Recherche und Auskunft.
Herzliche Grüße von Kunde
Ihre Frage
Ich leide unter einer Angst- und Zwangserkrankung und war im September nicht in der Lage, meinen...
RA_UJSCHWERIN - Antwort
Gern kann ich für Sie nach Urteilen schauen.

Dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ich melde mich zurück
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern kann ich für Sie nach Urteilen schauen.

Dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ich melde mich zurück - ab Morgen, dann ist wieder Arbeitswoche.

Ich wünsche Ihnen einstweilen ein gesundes neues Jahr.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.

Frau Rechtsanwältin U.J. Schwerin hatte mir in Aussicht gestellt, bzgl. aktueller Gerichtsurteile zu recherchieren und sich wieder bei mir zu melden. Zwischenzeitlich sind 3 Wochen vergangen, ohne dass ich eine Nachricht von Frau Rechtsanwältin U.J. Schwerin erhalten habe. Ist die Antwort noch zu erwarten?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Geduld.

Leider gibt es keine entsprechenden Urteile, die man auf Ihren Fall anwenden könnte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht