So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag Ich erreiche anfangs nächstes Jahr das ordentliche

Kundenfrage

Guten Tag
Ich erreiche anfangs nächstes Jahr das ordentliche Pensionierungsalter, ich arbeite 90%. Nun möchte mein Arbeitgeber und auch ich weiterhin 90% arbeiten, jedoch OHNE Pensionskassenmitglied, das heisst, ich trete aus der Pensionskasse aus. Wie verhält es sich nun, wenn gleicher Lohn wie vor Pensionierung abgemacht wurde. Wird nun mein Bruttogehalt um einen Teil, nämlich den Anteil des Arbeitsgebers, erhöht oder habe ich praktisch weniger Lohn, da ja die Firma den Arbeitgeberbeitrag einspart.
Herzlichen Dank für Ihre Sonntagsantwort und schöne Feiertage.
H. Herber
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das hängt davon ab, wie die Beiträge bisher geleistet werden.

Es gibt dazu mindestens 2 Modelle.

Zum einen zahlt der Arbeitgeber die Beiträge ein.

Oder aber die Beiträge werden über eine Arbeitnehmerumwandlung realisiert.

Wie ist es bei Ihnen?
raschwerin und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie gesatgt, ich trete aus der Pensinskasse aus, bis jetzt wurden die Beiträge ganz üblich zur Hälfte geteilt.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, danke.

Dann erhöht sich das auszuzahlende Nettogehalt ein wenig.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dass sich das auszuzahlende Nettogehalt um meinen nicht mehr in Abzug gebrachten Pensionskassenbeitrag erhöht, ist mir eigentlich klar. Meine Frage ist, ändert sich mein BRUTTOGEHALT, da ja die Firma für mich keine Pensionskassenbeiträge mehr leisten muss, dh. sich den Anteil meines Beitrages einspart.
Danke für die Antwort.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das kommt darauf an, ob der Beitrag für die Pensionskasse eine freiwillige Arbeitgeber-Leistung war oder nicht.

War es freiwillig, hat es der AG auf das Brutto drauf gezahlt und das Brutto ändert sich jetzt nicht.

Anderenfalls sinkt das Brutto natürlich um den AG-Anteil.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die obligatorische Pensionskasse ist doch für den AG nicht freiwillig, sondern auch obligatorisch und soviel ich weiss 50% der Jahresprämie. Freiwillig ist sie doch erst nach der Pensionierung. OK, Sie sagen das Brutto sinkt natürlich, dann bleibt mein Bruttogehalt also gleich, nur dass kein Sparen mehr durch das Einzahlen des AG anfällt.
Herzlichen Dank für die Informationen am Sonntag!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht