So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

ich bin Hausmeister an einer Grundschule. Seit ca 5 Jahren

Kundenfrage

ich bin Hausmeister an einer Grundschule.
Seit ca 5 Jahren werde ich systematisch gemobbt (von der Rektorin )
Leider habe ich kein Buch über das mobbing geführt.
Jetzt hat sie zum letzten vernichtenden Schlag ausgeholt.
Sie unterstellt mir pädophile Veranlagung weil einmal ein Mädchen
bei der Hofaufsicht (die zu meinen Pflichten gehört ) meine Hand gehalten hat.
oder bei Jungen Schuhe und Hose zugemacht habe (öffendlich auf dem Schulhof )
das wurde in einem Brief an meinen Chef bekundet
Den Schlag kann ich nicht verdauen. was kann ich jetzt tun.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Unter den gegebenen Umständen sollten Sie eine strafrechtliche Anzeige ins Auge fassen, da die Vorwürfe nunmehr auch schriftlich Ihren Niederschlag gefunden haben.

Darüber hinaus kann zivilrechtlich die Unterlassung derartiger Äußerungen verlangt werden. Hierzu sollten Sie einen Anwalt beauftragen, ein entsprechendes Schreiben aufzusetzen.

Im weiteren sollten Sie sich wegen des systematischen Mobbings ebenfalls direkt an das Schulverwaltungsamt wenden und auf die Missstände und die Probleme hinweisen und Intervention verlangen. Den Dienstherr/Arbeitgeber trifft eine gesetzliche Fürsorgepflicht für die Angestellten. Er ist also verpflichtet, bei Mobbing einzuschreiten.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Antwort habe ich fast vermutet, aber ich habe als Hausmeister einer kleinen Schule nicht das nötige Kleingeld für großartige Prozeßkosten.Gibt es da auch evtl Hilfen oder was kommen da für Kosten auf mich zu.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie nicht in der Lage sind, die Kosten für etwaige Verfahren aufzubringen, besteht immer die Möglichkeit Beratungs- und Prozesskostenhilfe zu beantragen. Dann übernimmt die Staatskasse die Kosten.

In welcher Höhe kosten anfallen, hängt natürlich vom Umfang der Tätigkeit ab.

Für ein etwaiges Unterlassungsschreiben ist die Direktorin jedoch kostenerstattungspflichtig.

Suchen Sie am besten einen Fachanwalt für Arbeitsrecht auf und lassen Sie sich dort beraten, auch über etwaig anfallende Kosten.

troesemeier und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr gerne

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht