So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16761
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

ich bin hotelbesitzerin und will verkaufen. wie sind meine

Kundenfrage

ich bin hotelbesitzerin und will verkaufen. wie sind meine rechtlichen verpflichtungen gegenüber bestätigten buchungen nach dem verkauf, sollte das anwesen dann privat genutzt werden? wie soll ich ab jetzt buchungen annehmen, verkauf kann ja ev. länger dauern und ich möchte mir bis dahin natürlich das geschäft erhalten. mfg.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Nach dem deutschen Recht müssen Verträge grundsätzlich eingehalten werden, d.h. wenn Sie eine bestätigte Buchung haben , ist zwischen Ihnen und dem Gast ein verbindlicher Beherbergungsvertrag zustande gekommen.

Diesen müssen Sie einhalten, sonst kann der Gast von Ihnen Schadensersatz fordern.


Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig als bei Buchungen auf Ihre Situation hinzuweisen und den Gast, wenn es Ihr Hotel dann nicht mehr geben sollte auf ein anderes Hotel zu verweisen, worauf Sie den Gast bei der Buchung ebenfalls hinweisen.


Sie können mit dem Besitzer des Hotels auf das Sie verweisen, ja einen Vertrag schließen, dass dieser sich verpflichtet, die Gäste die Sie nicht mehr aufnehmen könne, aufzunehmen.

Verschweigen dürfen Sie den Gästen den Verkauf nicht, denn sonst könntn Sie in Schwierigkeiten geraten.





Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung.


Danke


Schiessl Claudia und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke XXXXX XXXXX für den Bonus