So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Mein Name ist xxxx ich binn seit 18 Jahren in einer Apotheke

Kundenfrage

Mein Name ist xxxxx xxxxx ich binn seit 18 Jahren in einer Apotheke beschäftigt. Meine Apothekerin legte mir heute nahe , ich sollte kündigen meine arbeitsweise währe zu langsam.Mein Alter ist 61 Jahre - wie sollte ich mich verhalten. MfG x. xxxxx
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

ob Sie gegen eine evtl. Kündigung Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz in Anspruch nehmen können, hängt davon ab, wieviel angestellte Ihr AG hat.

Hat Ihr AG weniger als 5 Mitarbeiter, werden Sie keine Möglichkeit haben, gegen die Kündigung nach dem KüSchG vorzugehen. Der AG kann Ihnen dann schriftlich ohne weitere Begründung unter Beachtung der gesetzlichen Kündigungsfrist kündigen.

Gleichwohl hätten Sie im Falle einer sachfremden Kündigung, die allein willkürlich erfolgt, die Möglichkeit, gegen die Kündigung vorzugehen. Sie wären dann aber vor Gericht in der Beweislast dafür, dass es keinen sachlich nachvollziehbaren Grund für die Kündigung gibt, die Kündigung vielmehr willkürlich und treu- bzw. sittenwidrig erfolgt ist.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach, wenn die Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben der Plattform zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt