So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 32 Jahre alt und seit

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 32 Jahre alt und seit 01.09.1999 bei meinem Arbeitgeber. Ich möchte nun diesen Monat kündigen, für mich stellt sich nun die Frage: gilt für die Kündigung die Betriebszugehörigkeit gem. BGB ab dem 25. Lebensjahr oder ab dem 01.09.1999 - somit hätte ich 5 Monate Kündigungsfrist...

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

es gilt § 622 Abs. 2 BGB:

Die Zeit, die Sie vor Ihrem 25. Lebensjahr bei Ihrem AG waren, bleibt bei der Berechnung der Beschäftigungsdauer unberücksichtigt.

ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach , wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung: Rechtsanwalt
RAScholz und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,ich darf als Fachanwältin für Arbeitsrecht die Antwort des Kollegen wie folgt ergänzen:Da es um eine Kündigung durch Sie selbst also den Arbeitnehmer geht, stellt sich die Frage nach der Betriebszugehörigkeit vor dem 25. Lebensjahr nur dann, wenn in Ihrem Arbeitsvertrag eine Kündigungsfrist vereinbart ist, die gleichlang mit der des Arbeitgebers ist.Ist das nicht der Fall gilt nach dem Gesetz eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende.Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.Sehr gerne können Sie nachfragen.Mit freundlichen grüßenClaudia Marie SchiesslFachanwältin für ArbeitsrechtBitte entscheiden Sie selbst, welche Antowrt Sie akzeptieren möchten
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
In meinem Arbeitsvertrag steht, dass die Kündigungsfristen frü AG und AN gelten
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn das der Fall ist , so gilt folgendes:


Der Europäische Gerichtshof hat die alte gesetzliche Regelung des § 622 II BGB wegen Altersdiskriminierung gekippt.


Der Gesetzgeber hat zwar noch nicht reagiert, jedoch wenden die Gerichte die Einschränkung auf Beschäftigungszeiten nach dem 25. Lebensjahr nicht mehr an.


Es gilt daher die längere Kündigungsfrist.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin