So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Zweites Staatsexamen Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Hallo, ich habe da eine wichtige Frage und zwar hatte ich

Kundenfrage

Hallo,

ich habe da eine wichtige Frage und zwar hatte ich drei tage schnupperarbeiten in einem anderen Betrieb, mein jetztiger chef hat mich dafür freigestellt. So meine Frage jetzt, ich kann schon nächsten Dienstag dort anfangen. Reicht es wenn ich ein Aufhebungsvertrag mit meinem jetztigen Chef mache oder muss ich wirklich meine drei bis vier wochen kündigungsfrist einhalten?

ich bitte um schnellstmögliche Antwort.

mit freundlichen Grüßen

Carsten Rohde
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rhode,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Wenn ich Sie richtig verstanden habe haben sie bei ihrem jetzigen Arbeitgeber ein reguläres Arbeitsverhältnis.

In diesem Fall ist eine Kündigungsfrist einzuhalten. Sofern im Arbeitsvertrag keine Kündigungsfrist genannt ist, gilt das Gesetz und zwar § 622 Abs. 1 BGB.

Hiernach haben sie eine Kündigungsfrist von vier Wochen.

Es ist aber möglich, das Arbeitsverhältnis praktisch von heute auf morgen zu beenden, wenn man einen Aufhebungsvertrag abschließt. Hier müssten aber beide Seiten, also sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer einverstanden sein.


Diese Möglichkeit besteht also und ist ohne weiteres auch relativ problemlos umsetzbar. Eine Besonderheit sollten Sie aber noch bedenken.

 

Aufgrund des Abschlusses des Aufhebungsvertrages würden Sie im Falle einer Arbeitslosigkeit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses gem. § 144 SGB III eine Sperre von grundsätzlich 12 Wochen aufs Arbeitslosengeld 1 erhalten.

 

Dieses ist natürlich für sie dann nicht von Bedeutung, wenn sie tatsächlich die neue Stelle direkt im Anschluss erhalten. Ich wollte sie nur der Vollständigkeit halber darauf hinweisen.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt






Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
sicher steht es fest, das ich nächsten dienstag dort anfange, da ich ja schon einen personalbogen ausgefüllt habe und den nächsten dienstag um 6 uhr antretetn soll.
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
In diesem Fall sehe ich keinen Grund, den Aufhebungsvertrag nicht abzuschliessen.



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke schön für ihre antwort, sie hat mir sehr geholfen
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank. Das freut mich.


Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort.

Sofern noch etwas unklar geblieben sein sollte können Sie natürlich gerne nachfragen.



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen?

Ansonsten möchte ich Sie höflich bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt