So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16464
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich arbeite an einer Tankstelle seit Anfang August (Ausbildung).

Kundenfrage

Ich arbeite an einer Tankstelle seit Anfang August (Ausbildung). Die gesamte Tankstelle ist Videoüberwacht (allein hinter der Kasse 4Kamaras) mein Chef sieht jeden Tag sämtliche Überwachungsvideos durch um zu gucken das seine Angestellten auch arbeiten und nicht nur dastehen wenn gerade kein Kunde da ist. Und wenn man mal für zwei minuten dasteht und nichts tut bekommt man gleich ärger. Darf er das? Wenn nicht was kann man dagegen tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihr Entgegenkommen und Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Hier gibt es ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts:


Danach ist die Überwachung mittels Video dann zulässig, wenn der Arbeitgeber ein berechtigtes Interesse an der Überwachung hat.


Die Überwachung ist bei öffentlich zugänglichen Flächen und auch bei nichtöffentlich zugänglichen Flächen leider möglich, wobei bei nicht öffentlich zugänglichen Flächen ein konkreter Verdacht einer strafbaren Handlung bestehen muss.


Es muss also unterschieden werden zwischen einem öffentlich zugänglichen Bereich, in
dem die Videoüberwachung schon bei einem bloßen berechtigten Interesse des Arbeitgebers möglich ist und dem nichtöffentlichen Bereich, wo dann ein konkreter Verdacht vorliegen muss.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Sehr gerne können Sie nachfragen.




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne


Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht