So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo! Ich bin Altenpflegerin, damit ich nicht berufsunf hig

Kundenfrage

Hallo!
Ich bin Altenpflegerin, damit ich nicht berufsunfähig werde habe ich im Juli 2009 eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation angefangen. Mein Arbeitgeber hat für die Zeit der Umschulung von der Arbeit beurlaubt. Nun schließe ich am 28. September 2011 meine Ausbildung ab. Mein Arbeitgeber hat aber keinen Platz für mich in der Verwaltung, nun möchte mein Arbeitgeber dass ich einen Aufhebungsvertrag mache. Da ich noch über 160 Überstunden zu stehen habe, wollen Sie sich ab 29. September wieder einstellen. Und ich soll den Aufhebungsvertrag zum 31. Oktober 2011 auslaufen lassen. Mit der Agentur für Arbeit habe ich geredet, wegen einer eventuellen Sperrung. Die haben mir versichert, dass ich keine Sperre bekomme. Ach ja ich bin der der Firma seit 2002 was soll ich machen.

Bitte um Antwort.
Danke

Jeane
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gegen den Abschluss eines Aufhebungsvertrages und das Abbummeln der Überstunden bis zum Auslaufen des Arbeitsvertrages spricht auf den ersten Blick nichts.

Da auch das AA zugesagt hat, von einer Sperre abzusehen, stellt auch dies unter diesem Blickwinkel kein Problem dar.

Bitte versuchen Sie zu schildern, wo sie konkret weiteren Beratungsbedarf sehen, damit hierauf eingegangen werden kann.

troesemeier und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo!

Habe ich auch auf Urlaub noch anspruch. Mir steht pro Monat 2,5 Tage zu. kann ich die von meinem Arbeitgeber einfordern, oder habe ich keinen Anspruch darauf.

 

Danke Jeane

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

es kommt hierbei darauf an, welche Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Arbeitgeber konkret getroffen worden ist.

Soweit es sich um eine unwiderrufliche Freistellung/Beurlaubung handelt ist im Zweifel davon auszugehen, dass in der Zeit der Freistellung kein Urlaubsanspruch entstanden ist.

Bitte fragen Sie weiter nach, falls noch Klärungsbedarf besteht.