So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, habe folgende Frage zum Thema Arbeitszeitgesetz Mein

Kundenfrage

Hallo, habe folgende Frage zum Thema Arbeitszeitgesetz:
Mein Mann arbeitet seit 25.03.2011 als Maschinist in einer neuen Firma. Die Stelle war übers AA ausgeschrieben. Gesucht wurde ein Maschinist in eine Tiefbaufirma. Mein Mann hat sich dort gemeldet, war zum Vorstellungsgespräch eingeladen und bekam auch gleich seinen neuen Arbeitsvertrag vorgelegt, welchen er sofort unterzeichnet hat(grober Fehler, meiner Meinung nach). Ich muss dazu sagen, dass er vorher 15 Jahre in einer mittelständischen Baufirma gearbeitet hat, die leider Konkurs/Insolvenz anmelden musste, also mit Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen nicht konfontiert war.
Bim Vorstellungsgespräch wurde u.a. gesagt, dass die tägliche Arbeitszeit von 7.00 - 17.00 Uhr ist, um Stunden für den Winter (max. 150 Std.) aufs AZ-Konto zu bekommen. Samstagsarbeit sollte eher die Ausnahme sein.
Zu Hause angekommen hat er mir davon erzählt... Erst einige Tage später las ich mir den Arbeitsvertrag durch. Eingestellt ist mein Mann in einer Garten- und Landschaftbaufirma (kein Tarif usw.). Urlaubsanspruch war auch nicht ausgewiesen, und unsere schriftliche Anfrage wurde bis heute nicht beantwortet.
Die Realität in Sachen Arbeitszeit ieht bis zum heutigen Tage so aus. Monatlich fallen ca. 45-55 Überstunden an (die 150 Std. für den Winter wurden in 3 Monaten erarbeitet.).
Im Juni hatte meine Mann Woche 1 Urlaub (22.-26.08.2011) beantragt. Er war dazu in der Firma, im Büro und hat gesehen dass, sein Urlaub eingetragen wurde. Er bekam auch die mündliche Zusage, dass es in dieser Zeit "klappen" würde (Ich hatte bereits imJuni 2,5 Wochen Urlaub, die er aber nicht genehmigt bekam, weil die Baustelle zum bestimmten Termin fertigestellt sein musste). Das haben wir ja eingesehen und uns deshalb riesig auf unsere 1 gemeinsame Woche im August gefreut. Heute, am Freitag, den 19.08.2011 bekam er einen Anruf von seiner Firma, dass der Urlaub nirgends steht und somit auch nicht genommen werden kann.
Ich muss vlt. noch erwähnen, dass die Beantragung und Genehmigung nicht auf schriftlichem Wege erfolgt. Es gibt keine schriftlichen Anträge, die die Arbeiter dann unterzeichnet mit dem entsprechenden Vermerk zurück erhalten.
Nun bin ich echt am Boden zerstört und frage mich, ob solchen Halsabschneidern und Ausbeutern irgendwie das Handwerk gelegt werden kann???
Zu erwähnen ist noch, dass auch die Arbeitsweise in der gesamten Firma nichts mit dem zu tun hat, was er jahrelang in der alteingesessenen Firma gelernt hat - das nur am Rande. Da sind nur 2 Arbeiter auf einer Baustelle, manchmal ist mein Mann auch ganz alleine usw. Technik veraltet, keine UVV gemacht.
Gibt es einen Weg?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Grit
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Arbeitgeber darf einen einmal gewährten Urlaub grundsätzlich nicht widerrufen. Nur in Ausnahmefällen ist ein solcher Widerruf möglich, z.B. bei dringenden betrieblichen Erfordernissen. Hier ist dies nicht der Fall.

Was man nicht machen darf ist, den Urlaub ohnehin anzutreten.
Ihr Mann sollte dies gerichtlich klären lassen, sonst riskiert er rechtliche Konsequenzen, wie z.B. die fristlose Kündigung.

Hier ist auch der Fall problematisch, da Ihr MXXXXX XXXXXm beweisen kann, dass der Urlaub gewährt wurde.

Er sollte den Urlaubsantrag schriftlich stellen

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Es geht nicht nur um den nicht gewährten Urlaub, das ist jedoch die Spitze des Eisbergs. Vielmehr bin ich der Ansicht, dass das Arbeitszeitgestz nicht eingehalten wird, wenn im Monat 45 - 55 Mehrstunden gefordert werden. Sehe ich das richtig?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Zum Thema Urlaub hat der Kollege bereits korrekt vorgetragen. Da Sie hier leider nichts Schriftliches haben, kann man nur abraten, den Urlaub zu nehmen. Beim nächsten Mal muss der Urlaub dann besser schriftlich beantragt und genehmigt werden.

Zum Thema Überstunden wurde noch nicht vorgetragen.

Das ist in der Tat ein Problem, das aber nicht nur Ihren Mann betrifft.

Er hat natürlich das Recht, sich zu wehren und die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes einzufordern.

Der Arbeitgeber hat aber zumindest einen Freizeitausgleich oder finanziellen Ausgleich zu gewähren.

Da Ihr Mann ja noch im ersten Jahr in der Firma ist, sollte er diesbezüglich vielleicht auch auf den ersten Winter warten, um zu sehen, ob die jetzt gesammelten Überstunden dann auch wirklich verrechnet werden.

Ansonsten sollte er sich mal an eine Gewerkschaft oder einen Dachverband für seine Branche wenden, um auf diese Missstände aufmerksam zu machen.

So wie Sie die Lage beschreiben, riskiert er ja auch sein Leben mit den alten Arbeitsmitteln etc.

Hier sollte er auch mal den Arbeitsschutz auf den Plan rufen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Das mit der Gewerkschaft/Dachverband ist ja auch nur Theorie, denn die Firma, in der die übers AA gesuchten Mitarbeiter eingestellt werden, ist ein kleiner Garten- u. Landschaftsbaubetrieb. Der Unternehmer hat jedoch mind. 2 Firmen. Aber in der eigentlichen Tiefbaufirma stellt er die Leute nicht ein, damit er eben am Rande der Legalität (oder auch weitab davon)wandeln kann.
Ich habe auch gedacht, wir hlten vlt. zumindest mal 1 Jahr durch. Aber mein Mann kommt jeden Aben so fertig nach Hause, dass unser Familenleben keins mehr ist und ich ehrlich Angst um ihn habe. Klar könnte er einfach kündigen, wie sooo viele Mitarbeiter das bereits getan haben. Die Fluktation ist in dieser Firma überdurchschnittlich hoch. Einige waren ein paar Tage, andere ein paar Wochen, aber lange ausgehalten haben es nur ganz ganz wenige (wahrscheinlich Junggesellen, denen es nichts ausmacht, nur den Sonntag für sich zu haben.)
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es muss für die Branche doch einen Dachverband oder soetwas geben. Das finden Sie sicher heraus.

Dann wendet man sich an diese Institution.

Des Weiteren soll Ihr Mann versuchen, durchzuhalten.

Wenn es gar nicht mehr geht, lässt er sich krankschreiben und wartet ab.
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht