So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26391
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

mein mann ist derzeit bei einer Zeitarbeitsfirma besch ftigt.

Kundenfrage

mein mann ist derzeit bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt. dieses verhältnis endet am 26.08. und er hat sich für die Zeit danach arbeitslos gemeldet. Nun ergab es sich, daß er ab dem 29.08. eine Festanstellung bekommt. Das Arbeitsamt möchte nun wissen, um welche Firma es sich handelt und und welche Position er dort einnehmen wird.

Da das Arbeitsamt aber nun keine Verpflichtungen hat, müssen wir diese Fragen beantworten oder nicht ? Wir sehen nicht ein, was es das Arbeitsamt angeht, bei welcher Firma man zukünftig arbeitet und zu welchem Postenn. Wenn ich von Firma zu Firma wechsele, informiere ich ja auch nicht das Arbeitsamt über die neue Anstellung.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie müssen dem Arbeitsamt insoweit Mitteilung machen, soweit sich der Leistungsanspruch auf ALG I oder II durch die neue Arbeitsstelle verändert.

Das bedeutet, Ihr Mann muss dem Arbeitsamt melden, dass er eine neue Stelle antritt und wann er diese Stelle antritt.

Diese Informationen benötigt das Arbeitsamt um das Leistungsende bestimmen zu können. Für diese Bestimmung ist es nun nicht relevant, welche Stelle bei welcher Firma Ihr Mann einnehmen wird.

Eine MItteilungspflicht besteht daher nicht.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wir haben das Arbeitsamt informiert, daß eine Festanstellung ab 29.08. angetreten wird. Das Arbeits amt sagt aber, um ihn aus dem Computer herausnehmen zu können, benötige man die neue Firma und die Position.

 

Da kein ALG I zum Tragen kommt, müssen wir die Firma benennen oder nicht, ebenso die Position ? Sie haben meine Frage nicht konkret beantwortet.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht, wenn Sie sagen, dass keine ALG I zum tragen kommt, wie muss ich das verstehen. Welche Leistungen wurden bezogen?

Da ich jetzt einen Auswärtstermin habe, werde ich Ihnen erst heute Abend antworten können. Ich bitte höflich um Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht