So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16572
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich bin im Aussendienst eines in Berlin ans ssigen Unternehmens

Kundenfrage

Ich bin im Aussendienst eines in Berlin ansässigen Unternehmens und habe meinen Wohnsitz in Augsburg Bayern. Mein Arbeitgeber erkennt den gesetzlichen Feiertag "Friedensfest", welcher für AUgsburger Einwohner gilt , nicht an. Als Begründung wird angegeben, daß mein Einsatzgebiet neben AUgsburg auch den Raum Allgäu und Ulm umfasse, wo kein Feiertag ist.

Kann mein Arbeitgeber mir diesen Feiertag unter Hinweis auf die Gebietsgröße meiner Zuständigkeit verweigern ?

Wenn nein, worauf kann ich meinen Anspruch rechtsrelevant beziehen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Es gelten immer die Feiertage an dem Ort, an dem die Arbeitsleistung erbracht wird.


Dies richtet sich nach Ihrem Arbeitsvertrag.


Wenn der Arbeitsvertrag vorsieht, dass Sie auch außerhalb des Stadtgebietes von Augsburg tätig sein müssen, ist das Friedensfest für Sie leider kein Feiertag.

Man kann Ihnen daher leider diesen Feiertag verweigern.

Sie müssen entweder arbeiten oder aber Urlaub nehmen.





Ich bedauere, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.


Sehr gerne können Sie nachfragen.





Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Vielen Dank

Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schiessl,

vielen Dank. Wie verhält es sich denn aber dann mit Feiertagen, welche in Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung gelten, das Zuständigkeitsgebiet aber auch Gemeinden der protestantischen Fraktion beinhaltet ? Gilt hier auch das gleiche Prinzip ?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.


ich denke hier an Mariae Himmelfahrt.


Wenn Sie im katholischen Regensburg wohnen, Ihr Einstzgebiet aber laut Arbeitsvertrag auch das protestantische Nürnberg erfassen würde, wäre es für Sie kein Feiertag.


Das lässt sich mit dem Einsatzgebiet begründen, das im Arbeitsvertrag festgelegt ist.

Sie sind dann verpflichtet zu arbeiten, wenn kein Feiertag ist.

Diese Arbeitsleistung könnten Sie ja auch laut Arbeitsvertrag im protestantischen Nürnberg verrichten.






Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung



Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht