So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16679
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo!Ich habe am14.06.2011 eine neue Arbeitsstelle angetreten.In

Kundenfrage

Hallo!Ich habe am14.06.2011 eine neue Arbeitsstelle angetreten.In meinem Arbeitsvertrag ,der von beiden Parteien unterschrieben wurde ,sind 24 Urlaubstage eingetragen worden.Heute am 16.06.2011 hat mein Arbeitgeber mir während der Arbeitszeit eine Abänderung des Arbeitsvertrages zukommen lassen.Darin stand das meine Urlaubstage nur noch 22 Tage wären. Ist das richtig?Meine 2.Frage besteht darin ,wie hoch ist mein Mindestanspruch auf Urlaub mit einer 40%Schwerbehinderung.Mein Alter13.07.59.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geerhter Ratsuchender,

 

unabhängig von einer Behinderung hat jeder Arbeitnehmer in Deutschland Anspruch auf 24 Urlaubstage im Jahr. Hiervon kann auch nicht durch Arbeits- oder Tarifverträge abgewichen werden.

 

http://bundesrecht.juris.de/burlg/__3.html

http://bundesrecht.juris.de/burlg/__13.html

 

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Gruß

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



bitte erlauben Sie mir als Fachanwältin für Arbeitsrecht folgendes zu berichtigen:



Die 24 Werktage sind für eine 6 Tage Woche gedacht.


Bei einer 5 Tage Woche sind es 20 Tage Urlaub, bei einer 4 Tage Woche 16 Tage usw.


Der Gesetzgeber will, dass der Arbeitnehmer 4 Woche frei hat.


Wenn bei Ihnen Gleichstellung vorliegt haben Sie nach § 125 SGB IX einen Anspruch auf 5 zusätzliche Urlaubstage, ausgehend von einer 5 Tage Woche.

Bei einer 6 Tage Woche entsprechend mehr, bei einer 4 Tage Woche entsprechend weniger.


Der Gesetzgeber will, dass Menschen mid Behinderung eine Woche zusätzlich frei haben.


Bei Ihnen wäer in Wochen ausgedrückt der Mindesturlaub 5 Wochen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl


Rechtsanwältin undFachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht