So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren , ein Mitarbeiter von uns hat

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren ,
ein Mitarbeiter von uns hat eigenständig ohne Erlaubnis 3 Wochen Urlaub angetreten .wir haben ihn aufgefordert (mündlich ) die Arbeit wieder aufzunehmen was er ja nicht gemacht hat .Er hat nur uns schriftlich mitgeteilt das er die arbeit am 16.05.2011 aufnehmen wird.
Wir haben in der Zwischen zeit gekündigt fristgemäß aber ich habe versehentlich ohne Einschreiben geschickt und jetzt hat sein Anwalt angerufen und gemeint das er die Arbeit Heute aufnehmen wird ,meine aussage war er ist gekündigt zum 15.05.2011 darauf sagte sein Anwalt das er Sie keine Kündigung erhalten hat und das Arbeitsverhältnis weiter besteht .Da er am 16.05.2011 die Arbeit nicht angetreten hat darf ich Ihn Fristlos Kündigen (keine Krankmeldung)?
Bitte um Rat ? Er ist Heute auch nicht erschienen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hier ist ja schonmal klar, dass er die Kündigung sehr wohl erhalten hat. Aus welchem Grund sollte sonst der Anwalt anrufen. Das ist lächerlich und der Arbeitnehmer hat sich ein Eigentor geschossen.

Sie können zwar leider nicht den Zugang der Kündigung beweisen. Es liegt aber ein mehr als deutliches Indiz dafür vor, dass der Arbeitnehmer die Kündigung erhalten hat. Das würde ein Gericht auch so sehen.

Sie sollten aber zur Sicherheit eine fristlose Kündigung hinterherschieben.

Als Grund geben Sie auch wieder den eigenmächtigen Urlaub an und das Nichterscheinen ab dem 16.05. an.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort .
Sie haben mir sehr geholfen .
Mit freundlichen Grüsen

Jovanovic
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht