So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Meine Frau Christa B ttner, Fleischfachverk uferin bei EDEKA,

Kundenfrage

Meine Frau Christa Büttner, Fleischfachverkäuferin bei EDEKA, ist 24 Jahre bei EDEKA beschäftigt, 63 Jahre alt, hat 7 Monate Kündigungszeit, 30 Std. Wochenarbeitszeit, Arbeitsvertrag besteht, möchte von ihrem Arbeitgeber die gesetzl. Kündigung erhalten. Kündigungstermin am 01.09.2011. Möchte dann sich arbeitslos melden um ihre zuständige Arbeitlosenzeit bis zu ihrem 65.Lebensjahr in Anspruch nehmen zu können.
Frage: Muß ein Kündigungsgrund von Seiten des AG. ausgesprochen werden?
Wie müßte eine Kündigung vom AG. vormuliert werden? - damit diese Kündigungsform dem Arbeitsamt gerecht vorgetragen werden kann.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragestellerin,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Kündigung seitens des Arbeitgebers muss zwingend schriftlich erfolgen. Eine Begründung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben.

Bei der Kündigung hat der Arbeitgeber die gesetzlichen Fristen des § 622 BGB bzw. einzelvertragliche oder tarifvertragliche Fristen einzuhalten, andernfalls ist die Kündigung unwirksam bzw. kann angefochten werden.

Jeder Arbeitnehmer genießt allgemeinen Kündigungsschutz, wenn das KSchG (Kündigungsschutzgesetz) auf sein Arbeitsverhältnis anwendbar ist.

Abschließend möchte ich rein vorsorglich darauf hinweisen, dass eine Kündigung zum 01.09.2011 nicht mehr möglich ist, soweit dies der Beendigungszeitpunkt sein soll.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darstellen. Fragen Sie bitte nach, falls etwas unklar geblieben ist oder weiterer Klärungsbedarf besteht.
troesemeier und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die Kündigung würde zum 01.09.2011 ausgesprochen zum 31.03.2012

Voelen Dank für Ihre Antwort.

Frdl.Gruß

Rudolf Jungblut

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann ist es ok. Die Angabe zur Kündigung war leider etwas missverständlich.

Denken Sie daran, die Kündigung beim AA anzuzeigen, falls Sie dies noch nicht getan haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht