So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich bin 63 Jahre (geb.4.10.47) und seit 1 Jahr krankgeschrieben,wurde

Kundenfrage

Ich bin 63 Jahre (geb.4.10.47) und seit 1 Jahr krankgeschrieben,wurde von der DAK im januar zur Kur geschickt.Bin als nicht weiter arbeitsfähig entlassen worden.Von der Kur aus wurde ein Antrag auf Erwerbsunfähigkeit gestellt,welches noch in Arbeit ist.Das alles macht mich völlig fertig. Meine Frage: Kann ich diesen Antrag zurückziehen,mich vom Arbeitgeber kündigen lassen, mich nicht weiter als krank,sondern arbeitslos bis zur Rente melden ? Wenn ja, muß ich dann irgent eine Leistung zurückzahlen zum Beispiel, -Kuraufenthalt,Krankengeld ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nein, so ohne Weiteres geht das nicht.

Wenn Sie kranke / erwerbsunfähig sind, stehen Sie auch dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und können kein ALG beziehen.

Es geht also nur eine Richtung: entweder gesund und ALG oder krank und Krankengeld bzw. Rente.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht