So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16569
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

hallo, meine frage bezieht sich auf die k ndigungsfriest f r

Kundenfrage

hallo,
meine frage bezieht sich auf die kündigungsfriest für den arbeitnehmer bei einer zeitarbeitsfirma.
ich bin nun seit dem 16.07.2010 bei einer zeitarbeitsfirma beschäftigt und weiss auch das ich eine 4 wöchige kündigungsfriest habe.
doch nun habe ich kurzfriestig ein angebot für ein festes arbeitsverhältnis bekommen, aber nicht von der firma an die ich verliehen worden bin.
ich müsste aber sofort bei der neuen firma anfangen, weil sie sonst jemanden anderen einstellen würden, aber meine zeitarbeitsfirma will das ich die kündigungsfriest von 4 wochen einhalte, das würde aber bedeuten das ich nicht bei der neuen firma anfangen könnte, was dazu führen würde das ich den neuen job gar nicht erst bekomme!
meine frage ist nun, ob ich friestlos kündigen kann ohne das mir dadurch probleme seitens der zeitarbeitsfirma entstehen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Fristlos kündigen kann man aus wichtigem Grund , § 626 BGBm wobei ein neuer Arbeitsplatz leider keinen wichtigen Grund darstellt.

Wenn Sie dennoch ohne Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen, laufen Sie Gefahr, dass die Zeitarbeitsfirma gegenüber Ihnen Schadensersatzansprüche geltend macht, die zB. darin bestehen, dass man nicht rechtzeitig für Sie Ersatz gefunden hat und nunmehr Umsatzeinbußen erleidet.


Der einzig sichere Weg ist es, mit Ihrem jetzigen Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag zu schließen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für den Bonus.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht