So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16575
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

In Zukunft soll in unserem OP die OP Pflege die Lagerung (Endlagerungen

Kundenfrage

In Zukunft soll in unserem OP die OP Pflege die Lagerung (Endlagerungen Pat. ist in Narkose)das Abwaschen (Desinkfektion) des OP Gebietes sowie das sterile Abdecken selbständig durchführen, ohne daß ein Arzt anwesend ist. Wer ist bei Lagerungsschäden und postoperativen Infektionen am Patienten dann verantwortlich?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Ich gehe davon aus, dass die von Ihnen geschilderten Tätigkeiten pflegerischer Natur und nicht Arztaufgabe sind.

Dann gilt:

Jede Pflegeperson ist für die Sicherung der Qualität ihrer Tätigkeiten selbst verantwortlich.

Als Qualitätsmaßstab dienen Regeln , d.h. Standards mit entsprechenden Kriterien, Richtlinien und Arbeitsanweisungen.

Jede Pflegeperson im OP hat die Qualität ihrer Tätigkeit selbst zu garantieren.



Ansonsten gilt:


Pflegerisches Handeln unterliegt der strafrechtlichen und zivilrechtlichen Verantwotung.


Als strafbare Handlung kommen bei nicht sorgfältiger Arbeit fahrlässige Körperverletzung und fahrlässige Tötung in Betracht.


Zivilrechtlich sind Ansprüche aus unerlaubter Handlung möglich, wobei der Krankenhausträger hier ebenfalls haftet.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben . Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank






Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht