So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24916
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, es geht mir um eine Sache dir mir schon lange

Kundenfrage

Guten Morgen, es geht mir um eine Sache dir mir schon lange auf dem Herzen liegt und ich nicht weiß was ich machen soll. Ich war vor 2 Jahren mit einer Arbeitskollegin zusammen, die sich dann aber von mir trennte und mit einem gemeinsamen Arbeitskollegen eine neue Beziheung eingegangen ist. Ich möchte nocheinmal deutlich machen, dass sie mich verlassen hat und ich gehe davon aus, dass sie mich während unserer Beziehung bereits betrogen hat. Dazu zu sagen ist noch ihr neuer Freund war bis dahin eigentlich privat auch ein kumpel für mich. Aus dieser Situation heraus, muss ich zugeben war ich so gekränkt, dass ich bei Arbeitskollgen erzählt habe, dass ich davon ausgegangen bin, dass sie mich dier ganze Zeit schon betrogen hat und ich habe Auskunft über den schlechten Zustand ihrer Wohnung gegegeben. Seitdem ist diese Frau auf Krieg aus und in meinen Augen tut sie alles dafür um mich bei unseren gemeinsamen Arbeitskollgen schlecht zu machen. Ich gehe davon aus, dass sie Private Videoaufnahmen auf denen ich mitunter au8ch nackt zu sehen bin rumgezeigt hat, nur um gut darzustehen. Andere Kollegen machen seither ständig obzöne Witze in meiner Gegenwart in denen es meistens um Analverkehr geht. Mir wurde auch schon von einer andren Arbeitskollegin ausgesagt, dass meine Exfreundin private Videos von mir AUF der Arbeit rumzeigen wird, weil sie der Meinung ist ich würde sie schief angucken. ich gehe davon aus das sie dies wirklixch getan hat. si hetzt andere gegen mich auf und ich leide darunter. ich gehe ihr wirklich nur aus dem weg. ich gehe nicht mehr in den raucherraum, sondern rauche auch bei minusgraden draussen. letztens wollte ich mit dem fahrstuhl fahren, da sah ich sie drin stehen und wolltze dann noch lieber die treppe nehmen und hörte sie noch sagen ,, BESSER IST ES,, daraufhin bin ich zum chef gegangen, da ich dieses mittlerweile als bedrohung ansehe. es gab ein gespräch wozu sich sich aber nicht äusserte. sie kann einfach nicht aufhören... ich wess nicht mehr weiter. kündigen kommt für mich nicht infrage, ebenso wie ien schichtwechsel da andre schichten genau die gleichen sprüche bringen... dies ist nur ein kliner auszug aus dem was bei mir auf der arbeit los ist.eins möchte ich noch sagen, wenn ich andere Kollegen darauf anspreche auf ihre komischen bemerkungen grinsen sie nur. und aus denen ist nichts rauszukriegen, wer was definitiv sagt. für mich stellt sich jetzt die frage ob ich rechtliche schritte gegen diese frau einleiten kann???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Hier ist vor allem Ihr Arbeitgeber in der Pflicht:

Ihr Arbeitgeber hat als arbeitsvertragliche Nebenpflicht (Fürsorgepflicht) nach § 241 II BGB Ihr allgemeine Persönlichkeitsrecht gegen Eingriffe durch Belästigungen Dritter, insbesondere anderer Arbeitnehmer des Betriebs oder Unternehmens, zu schützen.

Diese im Privatrechtsverhältnis geltende Schutzpflicht umfasst auch die betriebliche Organisation in einer Weise, die Persönlichkeitsverletzungen ausschließt.

Ihr Arbeitgeber hat also auf das Verhalten dieser Frau zu reagieren:

Geeignete Reaktionen sind neben Rüge oder Ermahnung die Abmahnung, die Versetzung bis hin zur Kündigung (vgl. auch § 12 III AGG und 4 AGG).

Darüber hinaus haben Sie auch einen Unterlassungs- oder Schadensersatzanspruch gegen die Kollegin selbst, soweit diese private Fotos oder Videos von Ihnen herumzeigt.

Ein solcher Unterlassungsanspruch ist auch gerichtlich durchsetzbar. Die Durchsetzung sieht dergestalt aus, dass die Frau sollte sie weiterhin persönliche Aufnahmen Ihrer Person herumzeigen, ein Ordnungsgeld an das Gericht zu zahlen hat.

Also als erstes ist hier Ihr Arbeitgeber in der Pflicht. Er muss handeln, wie oben beschrieben.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bin schön des öfteren beim chef gewesen. gerade nach der sache im fahrstuhl. was ich vielleicht noch erwähnen muss ich habe auch eine neue freundin die in der selben schicht arbeitet sie wurde auch schon gegen ihren willen mit in die sache reingzogen, da sie ja laut unserem chef indirekt beteiligt ist, weil sie nunmal meine freundin ist und es ja sein könnte, dass ich sie gegen die anderen beiden aufhetze, was ich aber nicht nicht tue. ich habe ihr immer offen gelassen sich mit den beiden zu unterhalten. um auf das gespräch mit dem chef zurück zu kommen. wir saßen alle vier oben bei ihm. seine aussage sage war er hat keine lust mehr auf diese streitigkeiten, er versucht ja auch schon uns alle auseinander zu halten und lässt uns nicht mehr zusammen arbeiten. er sagte entweder entscheidet sich jemand die schicht zu wechseln oder wir kündigen oder wir verhalten uns ruhig. alle haben sich für das ruhig verhalten entschieden nur meine ex nicht, sie hat nichts gesagt. dann meinte mein chef nur er kann uns vier auch alle auf engsten raum zusammen arbeiten lassen und wenn es dann knallen sollte können wir alle vier gehen. ich habe das gefühl das er mich einfach nicht ernst nimmt und das er auch hinter meinem rücken über mich lacht. ich denke auch ihm wäre am liebsten gewesen wenn meine freundin und ich die schicht gewechselt hätten oder gegangen wären. die ganze sache macht mich psychich schon richtig fertig.
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nein, so einfach kann es sich Ihr Chef nicht machen. Nicht Sie müssen handeln, sondern, wie beschrieben, Ihr Chef.

Zwar kann Ihr Chef sich aussuchen, zu welcher Maßnahme er greift (Abmahnung, Versetzung, Kündigung) er muss jedoch handeln.

Tut er es nicht, so wie in Ihrem Fall, so begeht er eine Schutzpflichtverletzung.

Sie können dann Ihren Chef (notfalls durch das Arbeitsgericht) zwingen, Maßnahmen gegen die Ex einzuleiten.

Sie sollten daher unter Zugrundelegung meiner Informationen nochmals mit dem Chef sprechen und ihn auf seine Verpflichtung hinweisen. Aussitzen ist keine Lösung. Ihr Chef muss handeln.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24916
Erfahrung: Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
eine letzte frage noch. würden sie es für sinnvoll halten, wenn ich mich noch mit einem anwalt für arbeitsrecht unterhalte und ihm die situation schilderere??? ich danke XXXXX XXXXXür ihre hilfe und informationen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit sich der Chef nicht zu einer Handlung bewegen lässt, sollten Sie einen Fachanwalt für Arbeitsrecht aufsuchen. Mobbing und die damit verbundenen Folgen gehört zu den schwierigen Themengebieten des Arbeitsrechts.

Obwohl ich sonst häufig empfehle selbst zum Arbeitsgericht zu gehen und dort Klage zu erheben sollten Sie dies in Ihrem Fall wirklich einem Fachanwalt überlassen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht