So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo! Ich habe eine Frage zu berstunden 24 Stunden dieWoche

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe eine Frage zu Überstunden?
24 Stunden dieWoche (3 Tage ) 8Stunden den Tag.
Mache im moment 8 Überstunden die Woche,muß ich noch mehr machen?
Habe schon 250 Überstunden.Jetzt will mein Schef das Auszahlen,
habe aber Seuerklasse 5 und so bleibt nicht viel nach .Würde gerne weniger Überstunden machen.
Ich würde mich freuen wenn sie mir eine Antwortgeben könnten

Kann der Schef mich deswegen Entlassen


Mit freundlichen Grüßen

Inge Martens
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Überstunden sind die Arbeitszeiten, die über die vertraglich vereinbarte Zeit hinaus erbracht werden.

Ein Arbeitgeber kann die Leistung von Überstunden nur verlangen, wenn das im Arbeitsvertrag, Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung vorgesehen ist.

Ansonsten sind sie auf Notfälle beschränkt, in denen Gefahren für den Betrieb abgewendet oder betriebliche Interessen geschützt werden. Liegt kein Notfall vor, kann der Arbeitnehmer dann die Überstunden verweigern.

Ordnet der Arbeitgeber Überstunden an, so muss er diese Anordnung begründen. Außerdem müssen die Überstunden verhältnismäßig sein. Hat der Arbeitgeber zu wenig Arbeitnehmer und zu viele Aufträge, so darf er dieses Manko nicht auf Dauer mit Überstunden abfangen.

Eine Kündigung ist nicht berechtigt, wenn Sie begründet die Ableistung der Überstunden verweigern können, also wenn diese vertraglich nicht vereinbart sind bzw. kein betrieblicher Notfall vorliegt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.