So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

sehr geehrte damen und herren, ich habe meine k ndigung w hrend

Kundenfrage

sehr geehrte damen und herren,
ich habe meine kündigung während ich krank war erhalten.ich habe auch keine abmahnung vom betrieb erhalten.wie mein chef es begründet hat entspricht nicht der wahrheit.
kann ich dagegen etwas unternehmen?
ich war festangestellt auf vollzeit beschäftigt.
können Sie mir weiter helfen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Welche Gründe wurden vorgetragen ?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ohne die Kündigungsgründe zu kennen und hierauf eingehen zu können, besteht binnen einer Frist von 3 Wochen nach Zugang der Kündigung, gegen die Kündigung Kündigungsschutzklage zu erheben (sofern in der Firma in der Sie tätig sind in der Regel mehr als 10 Arbeitnehmer beschäftigt sind).

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
zählen auch arbeiter auf 400 euro basis dazu
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ffr die Berechnung der Mitarbeiterzahl werden Teilzeitbeschäftigte wie folgt berücksichtigt: bis einschließlich 20 Stunden/Woche: 0,50,bis einschließlich 30 Stunden/Woche: 0,75 und über 30 Stunden/Woche: 1,0.

 


Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



bitte erlauben Sie mir, in meiner Eigenschaft als Fachanwältin für Arbeitsrecht die Ausführungen der Kollegin wie folgt zu ergänzen:



Sollten Sie Ihr Arbeitsverhältnis vor dem 31.12. 2003 begonnen haben, so genügen für die Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes 6 vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer, § 23 KSchG.



Voraussetzung dafür ist allerdings, dass diese 6 Arbeitnehmer ebenfalls das Arbeitsverhältnis vor dem 31.12. 2003 begonnen haben.

Sollte dies nicht der Fall sein, verbleibt es dabei, dass 10 vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer erforderlich sind.



Sie müssen die Kündigungsschutzklage innerhalb der 3 Wochen Frist erheben.

Versäumen Sie diese Frist wird die Kündigung rechtswirksam und kann dann idR. nicht mehr angegriffen werden.


Sie können die Klage auch bei der Rechtsantrsgsstelle des zuständigen Arbeitsgericht selbst einreichen.

Nehmen Sie dazu die Kündigung, Ihren Arbeitsvertrag und eine Gehaltsbescheinigung mit.

Man wird Ihnen bei der Formulierung sehr gerne behilflich sein.






Ihc hoffe, Ihnen geholfen zu haben.


Wenn nicht, fragen Sie sehr gerne nach.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung


Sie mögen selbst entscheiden, welche Antwort Sie akzeptieren, die der Kolegin, oder die meine


Vielen Dank


Verändert von Schiessl Claudia Marie am 15.02.2011 um 08:56 Uhr EST
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

teilen Sie bitte mit, was einer Akzeptierung der Antwort entgegen steht. Gemäß den Nutzungsbedingungen ist eine kostenlose Rechtsberatung weder vorgesehen noch zulässig. Im Übrigen entspricht es dem Gebot der Fairness.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Bestehen Unklarheiten ?

Sie können sehr gerne nachfragen,


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank