So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich bin knapp 63 Jahre alt und m chte die Arbeit aufgeben.

Kundenfrage

Ich bin knapp 63 Jahre alt und möchte die Arbeit aufgeben. Danach zwei Jahre Arbeitlosengeld beziehen und in Rente gehen. Geht das mit einem Aufhebungsvertrag oder nennen Sie mit andere Alternativen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Sie selbst kündigen, werden Sie auf jeden Fall nach § 144 SGB III eine Sperrzeit für das ALG bekommen.

Daher sollten Sie sich entweder kündigen lassen oder einen gut formulierten Aufhebungsvertrag schließen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann der Aufhebungsvertrag nicht dazu führen, dass die Bundesanstalt für Arbeit sich das Arbeitslosengeld zurückholt wegen Kündigung eines "alten" Angestellten?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann der Aufhebungsvertrag nicht dazu führen, dass die Bundesanstalt für Arbeit sich das Arbeitslosengeld zurückholt wegen Kündigung eines "alten" Angestellten?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Aufhebungsvertrag kann dazu führen, dass es eine Sperrzeit gibt.

Daher sollte der Vertrag ganz genau formuliert sein.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie ein Muster Aufhebungsvertrag dazu?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, leider nicht. Ein Muster wäre auch nicht ratsam, da man immer die individuelle Situation berücksichtigen muss.

Wir können aber gern solch ein Vertragsstück zusammen entwerfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ist diese Formulierung oK?

§ 1
Ende des Arbeitsverhältnisses

Die Parteien sind sich einig, dass das zwischen ihnen bestehende Arbeitsverhältnis im gegenseitigen Einvernehmen auf Veranlassung des Arbeitgebers zur Vermeidung einer ansonsten unter Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist zum gleichen Beendigungsdatum erfolgenden Kündigung zum 30. April 2011 sein Ende finden wird. Grund der Beendigung ist die betriebsbedingte Umstrukturierung der Führung und der Betriebsleitung, insbesondere in Hinsicht der angefallenden Kosten für den Betrieb.


Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das wäre eine solche Klausel, die eine Sperrfrist verhindern kann.
raschwerin und 7 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Noch eine Frage


Verhindert diese Klausel auch die Erstattungspflicht des AG für das Arbeitslosengeld
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, der AG muss kein ALG erstatten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht