So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26021
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Chef m chte mir und einer Kollegin bungsstunden in Kundentelefonaten

Kundenfrage

Mein Chef möchte mir und einer Kollegin Übungsstunden in Kundentelefonaten anordnen. Bisher hat er nur gefragt, allerdings mit Nachdruck. Dürfen wir uns weigern, nach Feierabend zu solchen Übungsgesprächen zu bleiben, da wir eh unentgeltliche Überstunden mehrmals in der Woche leisten?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Verpflichtung zur Leistung von Überstunden bedarf einer ausdrücklichen oder konkludenten Regelung in Ihrem Arbeitsvertrag.

Insbesondere genügt das allgemeine Weisungsrecht des Arbeitgebers nicht, einen Arbeitnehmer einseitig zur Ableistung von Überstunden zu verpflichten.

Also, nur wenn in Ihrem Arbeitsvertrag sich eine Regelung zu Überstunden vorhanden ist, darf Ihr Chef Sie zu Überstunden verpflichten.

Ansonsten können Sie sich rechtmäßig weigern Überstunden zu leisten.

Eine Ausnahme von Ihrem Verweigerungsrecht besteht nur dann, wenn eine unvorhergesehene Notsituation vorliegt. Wenn Ihr Chef jedoch zunächst nur eine Anfrage gestartet hat, schließt dass eine Notsituation aus, da hier Vorhersehbarkeit vorliegt.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank,XXXXX aber das wusste ich bereits. Dass Überstunden anbgeordnet werden dürfen, ist klar. Nur ist die Frage, wofür. In diesem Fall geht es darum, zu 'üben', wie man richtig arbeitet, speziell telefoniert, um unsersen Verklaufserfolg zu steigern. Dies ist eine von bereits mehreren 'Übungsreihen', die wir mitmachen mussten.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht:

Ich gehe davon aus, dass in Ihrem Arbeitsvertrag nichts geregelt ist.

Auch sogenannte Übungsstunden zählen zur normalen Arbeitszeit. Auch für Überstunden zum Zwecke der Übung gilt daher das von mir gesagte.

Ihr Chef muss daher seine Übungsstunden während der regulären Arbeitszeit abhalten. Bei Übungsstunden fehlt es schon begrifflich an einer Notsituation.

Ihr Chef kann SIe somit nicht zu Übungsüberstunden verpflichten.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht