So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 6453
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe gestern eine abmahnung bekommen weil

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe gestern eine abmahnung bekommen weil ich mich nicht pflichtgemäss krankgemeldet hätte. ich habe am mittwoch morgen meinen arbeitgeber angerufen und ihn informiert das ich mich krankmelde, mit der aussage das ich heute da mein arzt mittwoch nicht auf hat am nächsten tag zum arzt gehen würde . darauf hin meinte mein arbeitgeber das ich schauen soll das ich zu einem anderen arzt gehen soll und mir heute schon ein aub besorgen soll. das habe ich auch gemacht und habe am gleichen tag einer freundin diese gegeben und sie wollte sie donnerstag morgen vorbei bringen. gegen 16 uhr habe ich erfahren das sie es nicht geschafft hat und habe einem kollegen informiert und ihm gesagt das ich bis fr krankgeschrieben bin und meine krankmeldung ist am fr mittag abgegen worden in der firma. mein chef sagte das wir eine e-mail bekommen haben wie wir uns krank zu melden haben.ich war sowieso in diesem moment total schockiert über diese massnahme. und er fragte ob ich sie denn gelesen hätte, und ich bin der meinung das ich im vergangenen jahr was gelesen hatte und beantwortete es mit ja. daurauf hin meinte errzu mir das ich es schön ist das ich meinen kollegen informiert habe aber es wichtig gewsen wäre ihn persönlich über die dauer meiner abwesenheit zu informieren und das der grund meiner abmahnung ist. ich habe nochmal meine e-mails gechekt und fand rein gar nix darüber,und fragte einen kollegen ob er denn was von der e-mail wüsste und er meinte darauf hin das wir erst kurz vor ende des jahres eine bekommen hätten aber da wusste ich das ich diese nicht bekommen habe. und lass sie bei ihm. in der aber auch nur drinne steht das man sich persönlich beim chef oder stellvertrter krank zu melden hat. ist diese abmahnung nun gerchtfertigt?

vielen dank XXXXX XXXXX für eine antwort und information was ich machen kann.

viel grüsse
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

in der Regel muss eine Krankmeldung vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn erfolgen und die schriftliche Bestätigung muss nnerhalb von 3 Werktagen vorgelegt werden. Hiervon kann der Arbeitgeber abweichen, was in Ihrem Fall per Information via Email erfolgt sein soll.

Wenn ein Verstoß gegen die rechtzeitige Vorlage der Krankmeldung vorlag, kann der AG abmahnen. Allerdings könnten Sie sich auf den Nichterhalt des Emailschreibens berufen (Zugang muss der AG beweisen), was bedeuten würde, dass Sie innerhalb von 3 Werktagen die Vorlage korrekt veranlasst haben. In diesem fall kann die Abmahnung gerichtlich angefochtenwerden.


Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

teilen Sie bitte mit, was einer Akzeptierung der Antwort entgegen steht. Gemäß den Nutzungsbedingungen ist eine kostenlose Rechtsberatung weder vorgesehen noch zulässig. Im Übrigen entspricht es dem Gebot der Fairness.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass