So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASBurges.
RASBurges
RASBurges, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 65
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52239910
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASBurges ist jetzt online.

Guten abend geehrte Herren, ich habe eine fristlose K ndigung

Kundenfrage

Guten abend geehrte Herren,

ich habe eine fristlose Kündigung bekommen mit dem Vorwurf des § 242, 246, 263 StgB,
Ich habe auf Bitten meines Vorgesetzten, Leiter der Druckerei in der ich beschäftigt war,
für dessen private Ntzung zu Zeiten wo ich keine Arbeit hatte, Dokumente erstellt ( Bilddokumente ud Einladungen). Diese wurden dann von anderen Mitarbeitern ausgedruckt.
Ich habe zu keinem Zeitpunkt diese Dokumente weiterverarbeitet. Ist dies Diebstahl.

Mit freundlichen Grüßen

Udo Kunde
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASBurges hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Einen außerordentlichen Kündigungsgrund kann ich hier nicht erkennen, wenn Sie auf Anweisung Ihres Vorgesetzten gehandelt haben.

So stellt es weder einen Diebstahl von Druckmaterialen dar noch einen Betrug zu Lasten der Druckerei, wenn der Inhaber/Leiter Sie entsprechend beauftragt hat, die gewünschten Dokumente zu erstellen. Hierbei verhält sich die Druckerei als Arbeitgeber widersprüchlich, wenn sie zunächst Ihnen vorgibt entsprechend tätig zu werden und dies dann als strafbare Handlung gewertet sehen will und als Grundlage für eine Kündigung verwendet.

Insoweit sollten Sie in einer arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung gute Aussichten haben, mit der Kündigungsschutzklage Erfolg zu haben. Wichtig ist hierbei, dass Sie die Vorgehensweise des Leiters beweisen können.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Mit freundlichen Grüßen