So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 6239
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mein Arbeitgeber hat mir meinen befristeten Vertrag jetzt zum

Kundenfrage

Mein Arbeitgeber hat mir meinen befristeten Vertrag jetzt zum 4x verlängert (2,5Jahre bin ich dort ) . Wann geht mein AV in einen festen Vertag über ?
Mfg F.Karstädt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

eine Befristung von mehrals 2 Jahren ist nur bei Vorliegen eines sachlichen Grundes möglich (vgl. § 14 Abs.1 TzBfG). Eine Ausnahme besteht bei Neuunternehmen, da kann eine Befristung von bis zu 4 Jahren vorgenommen werden.

Ist ein solcher sachlicher Grund für die Befristung nicht gegeben, ist die Befristung unwirksam mit der Folge, dass ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorliegt.

Sollte also in Ihrem Fall kein sachlicher Grund vorliegen, so ist die erneute Befristung nicht unwirksam und Sie befinden sich in einem unbefristeten AV.

Bestehen sachliche Gründe, sind Befristungen solange möglich, ohne, dass ein Anspruch auf ein unbefristets AV besteht oder dieses automatisch entsteht.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausfürhungen behilflich zu sein und darf Sie um Akzeptierung und Bewertung der Antwort gem. den Nutzungsbedingungen bitten. Bei Unklarheiten kontaktieren Sie uns bitte.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
[email protected]
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geeehrter Fragesteller,

bitte teilen Sie mit, was einer Akzeptierung der Antwort im Wege steht.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
[email protected]