So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26449
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgende frage, darf ich dauerhaft mit

Kundenfrage

Hallo,
ich habe folgende frage, darf ich dauerhaft mit einem 20 stunden die woche arbeitsvertrag (einzelhandel) überstunden machen? ich bin seid 6 monaten im unternehmen und habe jede woche mindestens 15-20 überstunden. zudem würde ich gerne wissen ob ich dauerhaft nur spätdienst machen darf. ich habe seid meinem einstig als verkäufer in dem untrernehmen fast nur die 14-22.30 uhr schicht. wenn es hoch kommt habe ich in 6 monaten 2 wochen frühdienst gehabt 7-14 Uhr. gibt es hier eine gesetzliche regelung?

freue mich über eine antwort.

mfg sebastian k.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Frage der Überstunden ist im Arbeitszeitgesetz geregelt. In § 3 ArbzG ist geregelt, dass die Arbeitszeit von täglich 8 Stunden auf Dauer nicht überschritten werden darf. Soweit diese tägliche Arbeitszeit nicht überschritten wird, dürfen Sie die von Ihnen angesprochenen 15-20 Überstunden wöchentlich leisten.

Auch hinsichtlich der von Ihnen genannten Spätschicht ergibt sich lediglich eine Einschränkung aus dem ArbzG. Nach § 5 ArbzG gilt, dass Sie innerhalb von 24 Stunden eine Ruhezeit von 11 Stunden haben müssen. Nach § 6 IV ArbzG darf der Nachtarbeitnehmer täglich höchstens 8 Stunden arbeiten.
Die Arbeitszeit der Nacht- und Schichtarbeitnehmer ist nach den gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen über die menschengerechte Gestaltung der Arbeit festzulegen (§ 6 I ArbzG).
Hierzu gibt es Handlungsempfehlungen der BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin):

  • Die Anzahl der aufeinanderfolgenden Nachtschichten sollte möglichst gering sein.
  • Nach einer Nachtschichtphase sollte eine möglichst lange Ruhephase folgen. Sie sollte auf keinen Fall weniger als 24 Stunden betragen.
  • Geblockte Wochenendfreizeiten sind besser als einzelne freie Tage am Wochenende.
  • Schichtarbeiter sollten möglichst mehr freie Tage im Jahr haben als Tagarbeiter.
  • Ungünstige Schichtfolgen sollten vermieden werden, d. h. immer vorwärts rotieren.
  • Die Frühschicht sollte nicht zu früh beginnen.
  • Die Nachtschicht sollte möglichst früh enden.
  • Zugunsten individueller Vorlieben sollte auf starre Anfangszeiten verzichtet werden.
  • Die Massierung von Arbeitstagen oder Arbeitszeiten auf einen Tag sollte begrenzt werden.
  • Schichtpläne sollen vorhersagbar und überschaubar sein.
Als Nachtarbeiter haben Sie zudem das Recht auf eine regelmäßige Arbeitsmedizinische Untersuchung (alle 3 Jahre) deren Kosten der Arbeitgeber zu tragen hat.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht