So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine private Arbeitsvermittlung und habe

Kundenfrage

Hallo,

ich habe eine private Arbeitsvermittlung und habe folgendes Problem:

Wir haben einen Bewerber zu einer Zeitarbeitsfirma (Arbeitnehmerüberlassung zu Firma X) vermittelt die diesen Bewerber mit einem Vertrag von 6 Monaten eingestellt hat.

1. Rate vom Vermittlungsgutschein von 1000 € wurde ausbezahlt.

Dieser Bewerber wurde dann nach 3 Monaten von der Firma X in ein internes Arbeitsverhältnis von der Zeitarbeitsfirma übernommen.

FRage: Besteht für mich als private Arbeitsvermittler ein Anspruch auf die 2. Rate vom Vermittlungsgutschein??

p.s aus meiner Sicht schon ohne unsere Vermitttlung zur Zeitarbeit hätte er ja auch nicht in ein internes Arbeitsverhältnis wechseln können!!!

Viele Grüße + freu mich auf Ihre Antworten
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ja, Sie haben den Kandidaten vermittelt in ein Beschäftigungsverhältnis, damit besteht auch der Anspruch auf die Auszahlung.

raschwerin und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
können Sie mir das auch begründen, weil die Arbeitsagentur,die 2. Rate nicht auszahlen möchte??
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, aber vielleicht kann die Bundesagentur begründen, warum die 2. Rate nicht ausbzahlt wird.

Hier kann ich mir nur vorstellen, dass man sich darauf berufen will, dass der Kandidat nunmehr bei Ihnen abeitet und nicht weiter vermittelt wird.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Die Arbeitsagentur hat das begründet in dem Sie schreibt wir als private Arbeitsvermittler haben Ihn nicht zur Firma x vermittelt sondern an die Zeitarbeitsfirma und deshalb besteht für uns kein Anspruch auf die 2. Rate vom VGS.

 

Wie ist ihre Argumentation darauf!!!??????????

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das ist so nciht zutreffend. Die Bundesarbeitsagentur macht es sich hier ziemlich einfach.

Sie haben den Arbeitnehmer zunächst extern vermittelt und dann intern vermittelt.

Der Zweck ist erfüllt. Der Arbeitnehmer hat wieder Arbeit.

Daher besteht auch ein Anspruch auf das Geld.