So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 264
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Hallo, ich habe am Telefon einen m ndlichen Vertrag mit

Kundenfrage

Hallo,

ich habe am Telefon einen mündlichen Vertrag mit der Firma Meinestadtundich.de geschlossen, diesen aber schriftlich innerhalb 2 Wochen gekündigt.
Jetzt sagte mir die Firma, unter Geschäftsleuten gibt es keine Kündigungsfristen und ich könnte nicht zurück treten.
Ist das wirklich so, das ich als Geschäftsmann von keinem Vertrag mit anderen Firmen zurück treten kann?????????

Vorab, danke.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Pospich
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das 2-wöchige Widerrufsrecht, auf welches Sie anspielen, steht tatsächlich leider nur Verbrauchern zu. Dass Sie als Geschäftsmann dadurch ganz hiervon ausgeschlossen sind, ist jedoch nicht der Fall.

Wenn es sich bei dem Internetangebot um ein solches handelt, dass Sie für Ihr Privatleben in Anspruch nehmen wollten, sind Sie insoweit Verbraucher. Wenn Sie es für Ihr Unternehmen in Anspruch nehmen wollten, sind Sie insoweit Unternehmer und haben kein Recht zum Widerruf.

Entsprechend könnten Sie den Vertrag nur ordentlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen, es sei denn, es liegt ein besondere Rücktrittsgrund vor. Ein solcher könnte z.B. in einer Nicht- oder Schlechterfüllung der Gegenleistung liegen. Um zurücktreten zu können müssten Sie aber auch dann zuerst erfolglos die Behebung des "Mangels" geltend machen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick über die Rechtslage verschaffen.

Sollten Sie ein Nachfrage zu meiner Antwort haben, stellen Sie diese bitte. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte meine Antwort, indem Sie den grünen "Knopf" anklicken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Aufklärung des Sachverhalts nicht ersetzen kann oder soll. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)