So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7708
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

ich habe w hrend der probezeit eine ordentliche k nigung von

Kundenfrage

ich habe während der probezeit eine ordentliche künigung von meinen arbeitgeber erhalten.
die künigung ist vom 28.04.10. das bestehende arbeitsverhältnis wird zum 15.05.10 gekündigt.
ich habe am 15.05.10 noch ein volles gehalt erhalten.
direkt vor der künigung hatte ich urlaub.
sachverhalt aus dem schreiben meines arbeitgebers:
beschäftigt vom 16.11.2009 - 10arbeitstage urlaubsanspruch
urlaub beantragt vom 07.04.2010 - 7 arbeitstage
verlängerung durch staubwolke vom 17.04.10-24.04.2010 -resturlaub von drei arbeitstagen vom 18.04.2010-20.04.2010 ausgeglichen ab dem unentschuldigtes fehlen ohne anspruch auf entgeltfortzahlung, daher ergibt sich die überzahlung von 223,14.


mein laufendes mtl. netto betrug bis dahin 778,05.

meine frage nun: muß ich den mir überzahlten lohn zurückzahlen?

mit freudlichen grüßen
b. lorenz
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Zunächst ist zu prüfen, wie hoch Ihr Urlaubsanspruch ist. Hier wird lediglich der gesetzliche Mindesturlaub von 20 Tagen pro Jahr angesetzt. Ergibt sich aus dem Arbeitsvertrag oder einem Tarifvertrag ein höherer Urlaubsanspruch ist dieser maßgebend.

 

Sollte der Urlaub korrekt berechnte sein, ergibt sichfür den Monat Mai ein Bruttogehalt von EUR 379,03. Nach meiner Rechnung waren wegen der Staubwolke nur die Tage vom 19-23.04. abzurechnen. Dies beträgt nach meiner Rechnung nur 5 Werktage, so dass nur 2 und nicht drei Werktage ohne Entgeldfortzahlung abzurechnen sind. Dies sollten Sie monieren und eine neue Abrechnung verlangen. Allerdings wird sich in jedem Fall eine Rückzahlung ergeben, die jedoch etwas geringer ausfallen durfte.

 

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht