So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich m chte eine Eigenk ndigung aussprechen zum 15.06.2010

Kundenfrage

Hallo,

ich möchte eine Eigenkündigung aussprechen zum 15.06.2010 oder früher, da ich einen anderen Job in Aussicht habe.
In meinem jetzigen Arbeitsvertrag steht: "Nach Ablauf der Probezeit ist das A-verhältnis kündbar mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende"
Leider habe ich unterschiedl. Informationen dazu: a) Ich muss die 6 Wochen zum Q-Ende einhalten, kann also erst zum 30.06.2010 gehen; b) Für mich gilt "4 Wochen zum 15. oder Monatsende", da im Arbeitsvertrag nicht "beidseitig kündbar mit einer Frist von 6 Wochen" steht.
Was stimmt?
Vielen Dank!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die gesetzlichen Fristen sehen 4 Wochen vor. Wenn im Arbeitsvertrag längere Fristen vereinbart sind, müssen diese für beide Seiten gelten.

Wenn in Ihrem Arbeitsvertrag die Fristen nur für Sie gelten, dann ist diese unwirksam. Dann greift die 4 Wochen-Frist.

Ansonsten sind es eben die 6 Wochen zum Quartalsende.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht