So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

ich bin seit zehn jahren in ein und der selben firma besch ftigt.

Kundenfrage

ich bin seit zehn jahren in ein und der selben firma beschäftigt. habe dort auch gelernt. wir sind 5 angestellte davon zwei auf 40ig stunden. der rest auf bedarf minimum 20ig stunden. ich bin verkäuferin in einer bäckerei. muss nun aber auch 3mal die woche in die backstube und als bäckerin tätig sein obwohl eine gesellin vorhanden ist. diese meint aber durch ihre junge familie( 2kinder 7und 4) brauche sie nur zwei tage die woche früh aufzustehen den rest der woche könne ich ja machen. damit bin ich jedoch(keine familie) nicht einverstanden. ich besitze keinen arbeitsvertrag und möchte mich natürlich so schnell wie möglich aus dieser firma zurück ziehen da auch verschiedene differenzen mit dem chef dadurch bestehen. wie lang oder kurz ist meine kündigungsfrist und kann mein chef mich zwingen minusstunden zu leisten nur damit die "bedarfskräfte" mehr geld verdienen können?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich müssen Sie den Weisungen des Arbeitgebers Folge leisten. Allerdings müssen Sie auch nur den Tätigkeiten nachgehen, für welche Sie angestellt sind und keine anderen Aufgaben.

Ihre Kündigungsfrist beträgt hier 4 Wochen.