So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Zweites Staatsexamen Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin als Restaurantfachfrau in einem Familienhotel

Kundenfrage

Guten Tag,

ich bin als Restaurantfachfrau in einem Familienhotel in Schleswig Hollstein auf 20 Std./ die Woche angestellt. Ich arbeite an 2 - 3 Tagen die Woche flexibel, je nach Bedarf, bei einer Schichtzeit von 5 - 12 Std./Tag.
Fragen: 1.)Wie werden Feiertagsstunden gerechnet? Sowohl wenn ich arbeite bzw. auch wenn ich nicht arbeite?? (Meinen Kolegen in Vollzeit werden ja schießlich 8 Std./Tag angerechnet) 2.)Steht mir weiterhin Gehalt zu wenn ich krank bin?? mit wieviel Stunden pro Tag, wenn ich nicht gleich die ganze Woche krank bin ?? 3.)Wieviel Urlaubsanspruch habe ich ( wieviel Tage a wieviel Stunden??)

MfG N. Fischer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Frau Fischer,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Zu 1.)Wie werden Feiertagsstunden gerechnet? Sowohl wenn ich arbeite bzw. auch wenn ich nicht arbeite?? (Meinen Kollegen in Vollzeit werden ja schießlich 8 Std./Tag angerechnet).

Mit ist leider nicht ganz klar, was Sie hiermit meinen. Sofern Sie damit fragen wollen, ob Sie für Arbeit an Feiertagen , z.B. Spiel am Sonntag oder Weihnachten einen zusätzlichen Vergütungsanspruch haben, so kann ich Ihnen diese Frage bejahen.

Zu 2.)Steht mir weiterhin Gehalt zu wenn ich krank bin?? mit wieviel Stunden pro Tag, wenn ich nicht gleich die ganze Woche krank bin ??

Sofern Sie länger als sechs Monate in dem Betrieb beschäftigt sind, steht Ihnen ein Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz. Bzgl. der Stunden müsste der Durchschnitt aus den in Vergangenheit geleisteten Arbeitsstunden ausgerechnet werden. Haben Sie also beispielsweise im letzten Arbeitsjahr an 2,5 Tagen im Durchschnitt sieben Stunden gearbeitet, so müssen diese Zahlen zugrunde gelegt werden.

Zu 3.)Wieviel Urlaubsanspruch habe ich ( wieviel Tage a wieviel Stunden??)

Der Anspruch richtet sich grundsätzliche nach dem Arbeitsvertrag. Sofern ein solcher nicht schriftlich vorliegt oder keiner Urlaubsregelung enthält , ist auf das Gesetz zurückzugreifen. Hiernach hat ein Arbeitnehmer für einer Vollzeitbeschäftigung eines Urlaubsanspruch in Höhe von 24 Arbeitstagen.

Bei einer Teilzeitbeschäftigung wie bei Ihnen müssten die Anzahl dieser Tage entsprechend auf die tatsächlich geleistete Arbeitszeit herunter gerechnet werden.

Dieses ist nicht so einfach, da sowohl die Zahl der wöchentlichen Arbeitstage als auch die der täglichen Arbeitsstunden flexibel sind bei Ihnen. Demnach müsste geschaut werden, wie viel mehr Arbeitstage (ausgehend von einem acht Stundentag) Sie in den vergangenen Jahen bzw. in der Zeit in welcher in dem Betrieben arbeiten gearbeitet haben. Dann müsse die Anzahl der Arbeitstage auf die Urlaubstage umgerechnet werden. Nach dem Gesetz gilt die Formel: zwei Werktage Urlaub pro Monaten.

Sofern Sie also beispielsweise im letzten Jahr lediglich das halbe Jahr gearbeitet haben, hätten Sie einen Urlaubsanspruch von 12 Tagen.

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben auch wenn ich es bedaure, Ihnen keine positivere Nachricht geben zu können.. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag und ein entspanntes Wochenende!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

 

zu1). Bsp1. ich mußte Ostermontag arbeiten, was ja normal Feiertag ist. Bekomme ich da nur meinen normalen Stundenlohn oder wird der Tag(stunden) extra gerechnet, weil er ja eigenlich frei ist. (Doppelte Stundenzahl gezählt, meine Kollegen bekommen dafür einen Guttag!)

 

Bsp.2 Ich mußte in der Weihnachtswoche nur einen Tag arbeiten, da wir Weihnachten geschlossen haben. meine Kollegen in Vollzeiz wird beim 1.u.2 Feiertag je 8 von 40 Arbeitsstunden angerechnet wie ist das bei mir mit 20 std. und meinen flexiblen Tagen? - Ich weiß kompliziert, aber ich hab irgentwie das Gefühl ich zieh immer den kürzeren!

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht