So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6628
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Kann ein inkassounternehmen mit Paragraph 497 Abs 3 Satz 3

Diese Antwort wurde bewertet:

kann ein inkassounternehmen mit Paragraph 497 Abs 3 Satz 3 BGB die Verjährungsfrist umgehen bzw aushebeln?
es geht um ein Kauf auf Raten bei Neckermann 2003, ich hatte 2005 eine Privatinsolvenz aber Neckermann Forderung ist irgend wie damals untergegangen und jetzt versucht schon das zweite inkasso die Forderung beizutreiben, mehr als 3Jahre kam keine Post vom Inkasso Unternehmen.
( Becker Inkasso aus Wuppertal)
was ist jetzt von mir aus zu beachten bzw wie soll ich vorgehen?
ein Mahnverfahren wurde seitens des Gläubiger noch nicht eingeleitet nur zum 5 mal angedroht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Nach Ihrer Schilderung ist davon auszugehen, dass es sich um eine verjährte Forderung handelt.

Zwar sieht § 497 Abs. 3 BGB eine "Verjährungshemmung" bis zu zehn Jahren ab Fälligstellung der Kreditforderung vor.

Wenn Sie jedoch im Jahre 2005 eine Privatinsolvenz durchlaufen haben, ist zu diesem Zeitpunkt nach § 103 InsO von einer Vertragsauflösung auszugehen (und Fälligstellung).

Bei einer Hinzurechnung von 10 Jahren wäre ein Verjährungsablauf Ende 2015 anzunehmen. Hierauf können Sie sich berufen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
die Forderung von Neckermann war leider nicht im Insolvenzverfahren aufgenommen da ich diesen Gläubiger nicht mit angegeben hatte, diese Rechnung hatte ich damals vergessen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
wie soll ich mich verhalten?wenn die Forderung gerechtfertigt wäre, warum eröffnet das Inkasso Unternehmen kein Mahnverfahren beim Amtsgericht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es ist gleichgültig, ob diese Forderung angegeben war oder nicht. Auch diese Forderung ist von der Restschuldbefreiung umfasst.

Die Rechtsfolgen treten unabhängig von der Anmeldung im Insolvenzverfahren ein.

Dies können Sie der Gegenseite so mitteilen und auf Ihre Restschuldbefreiung verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.