So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3957
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben in Frankreich einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben in Frankreich einen Dauercampingplatz, für den eine jährliche Pacht anfällt zur Nutzung von 6 Monaten (April bis September).
Jetzt bekommen wir die schriftliche Nachricht, dass die Pacht für die kommende Saison nicht mehr eine Pauschale ist, sondern nach Quadratmetern (10 Euro pro qm) abgerechnet werde.
Das würde in unserem Fall ungefähr eine Pacht von 3000,- Euro plus Wasser und Strom bedeuten, also eine Vedreifachung.
Ist diese Neuregelung von der franz. Gemeinde so durchsetzbar?
Mit freundlichem Gruß
E. Ziegler

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Grundsätzlich dürfte bedauerlicherweise davon auszugehen sein, dass die Gemeinde relativ frei ist in der Festsetzung der Gebühren für den Stellplatz. Es besteht hier ja kein Zwang zur Nutzung des Campingplatzes.

Gleichwohl kann die Neuregelung der Gemeinde unrechtmäßig sein. Sie kann formell oder auch materiell fehlerhaft sein. Um hier aber rechtliche Klarheit zu bekommen, müsste die Regelung überprüft werden. Hierfür benötigen Sie einen Anwalt, der im französischem Verwaltungsrecht ausgebildet ist.

Ich kann Ihnen also leider nur raten, sich einen Anwalt vor Ort zu suchen, wenn Sie sich gegen die Pachterhöhung wehren wollen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Wir suchen als nächstes das Gespräch mit der zuständigen Verwaltung und entscheiden dann über rechtliche Schritte.
Aber gut zu wissen, dass es ein franz. Landmann/frau sein sollte.
MfG E. Ziegler

Danke für Ihre positive Bewertung.

Das Gespräch zu suchen, kann nicht falsch sein. Und wenn es nicht fruchtet, kann nur ein französischer Anwalt Ihnen helfen.

Viel Erfolg!