So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 168
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Gestern Abend rief die AOK bei uns an um uns mitzuteilen das

Diese Antwort wurde bewertet:

Gestern Abend rief die AOK bei uns an um uns mitzuteilen das die Kinder für das Jahr 2015 aus der Familienversicherrung meiner Frau raus genommen wurden .Ich bin selbstständig und hatte 1000 Euro mehr verdient als ich dürfte 52000 Euro. Jetzt müssen die Kinder nachträglich mit 180 Euro versichert werden für das Jahr 2015 bei mir (Privat) .Bis hierhin ist mir das soweit klar aber warum muss meine Frau ca 800 Euro Einkommen im Monat jetzt das Geld an die Kasse bezahlen ???

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben.

Ihre Kinder waren in der Familienversicherung Ihrer Frau. Diese hätte im Rahmen des Vertragverhältnisses mit der GKV Ihr Einkommen mitteilen müssen, damit die GKV in der Lage ist, zu prüfen, ob die Kinder Anspruch auf Familienversicherung haben. Deswegen richtet sich die Forderung gegen Ihre Frau. Sie sollten sich aber wegen der Nachversicherung mit Ihrer PKV in Verbindung setzen und prüfen, ob die Nachversicherung der Kinder als freiwillge Mitglieder in der GKV oder z.B. Zurückzahlung der Leistungen der GKV und rückwirkende Versicherung in der PKV günstiger für Sie ist.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M. (Versicherungsrecht)

Rechtsanwalt

Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 168
Erfahrung: Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
Ralf Hauser und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.