So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3363
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Sehr geehrtes Anwalts-Team Vor ca. einem Monat habe ich in

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrtes Anwalts-Team
Vor ca. einem Monat habe ich in einem Pelzgeschäft einen Mantel anprobiert und hatte mir überlegt, ihn zu kaufen. Da ich einerseits keine Kreditkarte dabei hatte und wiederum auch noch überlegen wollte, sagte ich dort, dass ich in ein paar Tagen wieder kommen würde.Der Besitzer hat ein Auftrags-/Rechnungsformular mit meiner Daten ausgefüllt und mich dann unterschreiben lassen. Ich wollte den Mantel jedoch nicht.
Jetzt habe ich ein Schreiben von diesem Geschäft (steht nicht" Zahlungserinnerung"), dass der Mantel bitte zu bezahlen und dann zu abholen wäre.
Wie gehe ich damit um. Reicht es aus, wenn ich den Auftrag storniere bzw. widerspräche.
Ich ging davon aus, dass die Ware nur 2 Tage für mich reserviert wird.
MfG
Karine

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

da Sie den Mantel nicht kaufen wollten, ist kein Kaufvertrag zustande gekommen. Sie sollten daher die Gegenseite darauf hinweisen und mitteilen, dass Sie nie einen Kaufvertrag abgeschlossen haben und auch nie ein Verkaufsangebot annahmen.

Allerdings müssen Sie im Streitfall nachweisen und erklären können, wieso Sie der Gegenseite Ihre Adressdaten gaben, wenn Sie den Mantel nie kaufen wollten.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Herr Weber,
danke für Ihre Antwort.
Eigentlich wollte ich den Mantel kaufen. Ich hatte nur einen anderen günstigeren gefunden.
Soll ich dem Verkäufer schriftlich mitteilen, dass ich den Auftrag widerrufe?
Was wird passieren, wenn ich nicht reagiere?
MfG

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ein Widerruf ist bei Käufen in den Geschäften selbst nicht möglich, das geht nur bei Käufen im Internet.

Wenn Sie nicht reagieren, kann es passieren, dass der Käufer Sie auf Zahlung des kaufpreises Zug um Zug gegen Entgegennahme des Pelzes verklagt. Wie erfolgversprechend diese Klage sein wird, hängt davon ab, was auf dem Zettel steht, der da ausgefüllt wurde und ob er von Ihnen unterschrieben wurde.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.