So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6663
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, ich habe meinen Führerschein 2008, wegen Btm

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe meinen Führerschein 2008, wegen Btm verloren! Ich würde gern wissen, wann meine Frist abläuft, habe aber Angst, selbst nachzufragen, da ich gehört habe, dass durch persönliches nachfragen vor Ablauf der Frist, diese verlängert werden kann! Meine Frage: kann ein Anwalt Akteneinsicht erhalten und mir das Ende meiner Frist mitteilen?
MfG Ulrich!

Sehr geehrter Fragesteller,

meinen Sie die "Frist für die MPU" ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau Grass,Zunächst mal Danke, ***** ***** sich Zeit für mich nehmen! Ich meine Die Frist die verstreichen muss, damit ich meinen Führerschein neu beantragen kann, Ohne eine MPU machen zu müssen! Es ist ja nun schon über 9. Jahre her, dass ich ihn abgeben musste!
MfG U. Albe

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Die Frist, die Sie meinen beträgt 15 Jahre. Dies bedeutet, dass Sie noch weitere 6 jahre warten müssen, bis das Verlangen der MPU "verjährt"§ ist. In der Zwischenzeit sollten Sie auf gar keinen Fall einen Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis stellen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau Grass, ich will nicht anmaßend wirken, aber ich habe gelesen, dass die Frist in manchen Fällen 10 Jahre beträgt! Ich muss Sie nochmal fragen, sind sie zu 100% sicher, dass es in meinem Fall wirklich 15 Jahre sind? Gibt es irgend eine Chance das zu verkürzen?Hochachtungsvoll, U.Albe

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist richtig, aber die 10 jahresfrist beginnt erst, wenn die Straftat, also das Fahren unter BtM verjährt ist. Dies tritt nach 5 Jahren ein. daher 5 + 10 und somit 15 Jahre. Eine Verkürzung der Frist OHNE MPU ist nicht möglich. Dies ginge nur,wenn Sie nach erfolgreicher MPU den Führerschein wieder bekommen. Ohne MPU sind es unverkürzbare 15 Jahre. Ich bedaure !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau Grass,
Das ist natürlich sehr ernüchternd, aber nun bin ich mir wenigstens sicher! Sie wissen ja, jeder erzählt etwas anderes!
Ich bedanke ***** *****ür ihre Mühe!Hochachtungsvoll, U.Albe

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hätte Ihnen gern, eine positivere Antwort gegeben, aber die Rechtslage ist nunmal eindeutig.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, ein schönes Wochenende und eine geruhsame Weihnachtszeit.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass