So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin Pesla.
RAin Pesla
RAin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 399
Erfahrung:  Zivilrecht / Vertragsrecht / Urheberrecht / Schmerzensgeld /Arbeitsrecht ALG 2 Grundsicherung / Tierrecht / Strafrecht
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin Pesla ist jetzt online.

ich habe geheiratet und dem JC das mitgeteilt und erhielt

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe geheiratet und dem JC das mitgeteilt und erhielt für meine Wohnung und mich Leistungen. Mein Mann wohnt 50 km weit weg und wir haben getrennte Wohnungen noch und möchte im Frühjahr zu Ihm ziehen. Er bezieht ca 1300 Euro netto und hat eine Miete von 500 Euro und ein Auto. Ich arbeite geringfügig und erhalte ca 600 Euro netto demnächst, da ich mir einen Job gesucht habe. Wir haben doppelte Miete usw, wie sieht es mit der Berechnung aus, da theoretisch mein Mann für mich aufkommen muss er es aber nicht kann und will.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Sehr geehrter Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anwalt – Anfrage auf justanswer.

Ich bin Frau Rechtsanwältin Pesla aus 98739 Lichte in Thüringen beiNeuhaus am Rennweg und berate Sie gerne.

Ihr Mann muss nur dann für Sie aufkommen, wenn das finanziell überhaupt leisten kann.

Solange eine doppelte Haushalt vorliegt, kann er das sicher nicht.

Wenn Sie dann zusammen sind in einer Wohnung, muss der gesamte Bedarf errechnet werden.

Von dem Arbeitseinkommen darf jeder von Ihnen 100.- behalten zzgl. 30%.

Das ist anrechnungsfrei.

Ihr Anspruch ist dann ungefähr 236 EURO PRO MONAT

und Übernahme der Krankenversicherung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte geben Sie noch kurz eine Bewertung ab durch das Anklicken derSterne.

Nachfragen bleiben danach selbstverständlich weiterhin möglich.

Wenn Sie mit meiner Antwort besonders zufrieden waren, können sieauch eine Bonuszahlung veranlassen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RechtsanwältinCustomer 98739 Lichte, Thüringen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also mein Mann verdient Brutto 1976 Euro Netto 1339 Euro ausgezahlt, Miete 453 Warm ohne Strom, Riester 50 Euro im Monat, Abzahlung Auto monatlich 199,96 Euro, Versicherung Auto 30 Euro monatlich, Kapitallebensversicherung 55 Euro, Kredit 90 Euro, ca 150 Euro Werbungskosten Fahrtkosten und paar Versicherungen. Und er hat vor der Ehe paar Aktien gehabt maximal 700 Euro. Aber nun ist er so, das er sauer auf mich ist, da er alles angeben muss. Wir wohnen aus ärztlicher Sicht zusammen, habe dafür ein Attest, da ich nach der Hochzeit dem Amt es vorlegte, da ich zur Zeit 5 x im Jahr Besuch von meinem Sohn bekomme, der nicht bei mir lebt und seine gewohnte Umgebung haben sollte. Meine Frage ist, kann man beide Mieten anrechnen lassen? Und ist mein Mann überhaupt verpflichtet bei den Summen zu zahlen?

Soweit die beiden getrennten Wohnungen notwendig sind, also ein Grund vorliegt, kann man beide Mieten angeben.

Ihr Mann ist schon zur Auskunft und Vorlage von Belegen verpflichtet.

Wenn er das nicht tut, sagen Sie das dem Amt.

Ihnen darf desshalb nichts drohen.

Das amt wird dann aber Ihren Mann dazu zwingen müssen.

Bitte geben Sie noch kurz eine Bewertung ab durch das Anklicken derSterne.

Nachfragen bleiben danach selbstverständlich weiterhin möglich.

Wenn Sie mit meiner Antwort besonders zufrieden waren, können sieauch eine Bonuszahlung veranlassen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RechtsanwältinCustomer 98739 Lichte, Thüringen

RAin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 399
Erfahrung: Zivilrecht / Vertragsrecht / Urheberrecht / Schmerzensgeld /Arbeitsrecht ALG 2 Grundsicherung / Tierrecht / Strafrecht
RAin Pesla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, meine Leistung wurde eingestellt für Januar 2018 und auch für die Umgangskosten im Dezember 2017. Die Behörde erwartet eine Stellungnahme im übrigen ist es mein Mann nicht meine Frau. Mein Mann hat aber Dir eigene Wohnung. Ich kann durch die nicht gezahlten Umgangskosten für jetzt meinen Sohn von meinem Ex nicht abholen über Weihnachten und mein jetziger Mann will nur seine Lohnabrechnung und Mietvertrag schicken an das Amt. Wie bekomme ich schnell die Kosten für die Umgangskosten

Antworten sie bitte schnell auf die stellungnahme. das Amt möchte wohl wissen, ob Sie jetzt zusammen wohnen oder erst später.