So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 82
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Hätte eine strafrechtliche Frage: Folgende ich bin 2015

Beantwortete Frage:

Hätte eine strafrechtliche Frage:
Folgende ich bin 2015 vorzeitig aus der Haft entlassen worden deshalb habe ich noch eine Reststrafenbewährung bis 2020. der Grund damals war Betrug.
Nun zu meinem Anliegen heute habe ich erfahren, dass eine Firma mich angezeigt hat ich gehe von Betrug aus, da ich die Schuld auf mich genommen habe obwohl ich dies nicht war.
Habe ich nun einen sofortigen Bewährungswiderruf zu fürchten oder sogar gleich U-Haft oder wird erst abgewartet was im Ermittlungsverfahren herauskommt und bis ich verurteilt wurde?
Meine Bewährungshelferin ist mit meiner Führung sehr zufrieden.
Fällt dies ins Gewicht?
Meine konkrete Frage ist, wird meine Bewährung gleich widerrufen oder komme ich gleich in UHaft wir reden hier von ca 250 Euro! Oder wird erst das Ermittlungsverfahren abgewartet?
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich wollte gerade dass erste schreiben hochladen leider geht dass nicht damit sie wissen um was es geht. Ich gehe davon aus dass eine Anzeige wegen Betrug gegen mich erstattet wurde und ich habe wie schon anfangs gesagt die Schuld auf mich genommen aber ich habe noch keine Aussage bei der Polizei oder ähnliches gemacht lediglich gegenüber diesem
Unternehmen. Habe mich auch mit dem Gläubiger in Verbindung gesetzt und möchte dass bezahlen.Ich bitte um eine positive Antwort
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich wünsche kein Telefonat bin versehentlich auf dem Button gekommen bitte um eine schriftliche Antwort
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewendet haben.

Aufgrund des gegen Sie gerichteten Eemittlungsverfahrens werden Sie weder in Haft genommen noch wird aufgrund des Ermittlungsverfahrens bereits ein Widerruf der Bewährung erfolgen.

Lediglich wenn Sie verurteilt werden, könnte der Widerruf drohen.

Ich empfehle Ihnen, so schnell wie möglich den Schaden, der ja sehr gering ist, zu begleichen. Dies könnte sogar dazu führen, dass das Ermittlungsverfahren eingestellt wird und dann kommt auf gar keinen Fall ein Widerruf in Betracht.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich immer über eine positive Bewertung mit 3 - 5 Sternen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Haben Sie das Schreiben dass ich hochgeladen habe auch gelesen?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Und mir kann erstmal nichts passieren!!
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Und ich möchte anfügen dass ich in Bayern wohne
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich habe das Schreiben gelesen. Es kann Ihnen wirklich erstmal nichts passieren. Auch in Bayern kann Ihnen nichts passieren durch ein Ermittlungsverfahren.

Bitte vergessen Sie das Bewerten nicht.

Beste Grüße

R. Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Ralf Hauser und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Können wir morgen mal telefonieren?Soll ich die Firma anrufen, dass die den falschen angezeigt haben?Mein Lebensgefährte hat dass gemacht und nicht ich soll dieser mal mit der Firma sprechen?Was meinen Sie oder soll er eine schriftliche Erklärung aufsetzen?