So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6549
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Tag, Ich bin Erbe (Enkel) zusammen mit meiner

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
Ich bin Erbe (Enkel) zusammen mit meiner Schwester (Enkelin) und unseren Onkels, da unser Vater nicht mehr lebt.
Beerbt wurde ein kleines altes Haus (1947) mit Grundstück.
Onkel 50 %
Meine Schwester 25%
Ich 25%.
Wert des Hauses und Grundstückes wurden durch Gutachter Ermittelt.
Laut Gutachter ist das Haus auch noch mindestens 20 Jahre Bewohnbar.
Mein Onkel möchte es aber nicht abreisen sondern seiner Tochter überlassen.
Nun zu meiner Frage:
Steht mir nur der Wert (25%) des Grundstückes zu? oder auch 25% vom Restwert des Hauses?
Angeblich würden die Abrisskosten und Entsorgungskosten des Hausen denn Wert begleichen.
Ich frage mich dabei was habe ich mit Entsorgungskosten zu tun die Eventuell irgendwann mal getan werden in nicht absehbarer Zeit?
Mit Freundlichen Grüßen
F.K.
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke fürdie Nutzung von Justanswer.

Im Nachlass befindet sich das Grundstück mit gebäude. beides zusammen hat einen Wert, der vom Gutachter ermittelt wurde. Von diesem Gesamtwert stehen Ihnen und auch der Schwester je 25 % zu.

Wenn einer der Erben beabsichtigt, die Immobilie abzureißen und dadurch Kostenentstehen, dann ist dies allein Sache dieses Erbens und kann den anderen Erben nicht entgegengehalten werden.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich noch etwas tun für Sie ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrte RA Grass,
ich danke ***** *****ür die schnelle Rückantwort.
Meine Schwester und mein Onkel sind leider fest davon überzeugt
das dies so gesetzlich geregelt sei.
Wobei sie mir das bis heute nicht schriftlich bestätigen konnten.
Vielen Dank
Mit Freundlichen Grüßen
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

dem ist nicht so. Wenn ein Erbe die Immobilie übernehmen will und die anderen Auszahlt, wird der objektive Verkehrswert zugrunde gelegt. Dies wäre auch der Fall, wenn die Immobilie verkauft oder zwangsversteigert werden würde. Welche Bestandskraft bzw. welchen Nutzen hätte sonst das Gutachten ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass