So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17031
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hätte eine frage über die höhe des trennungs unterhalt

Beantwortete Frage:

hätte eine frage über die höhe des trennungs unterhalt
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: bin in rente , verheiratet aber seit 10 jahren getrennt lebend. jeder hat seinen eigenen partner . der partner meiner frau liegt im sterben . sie wird eine wohnung brauchen
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

welches Einkommen hat denn jeder von Ihnen ?

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
ich habe 1900 euro .sie bekommt 320 euro rente.... habe 500 euro miete plus 250 euro diverse kosten
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
ist das die 3/7 regelung?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 25 Tagen.

sehr geehrter Ratsuchender,

die 3/7 Regelung gilt nur bei erwerbstätigen Ehegatten

Für alle anderen gilt der Halbteilungsgrundsatz

1900 plus 320 2.220

geteilt durch 2

1.110

- 320

790 Euro

da Selbstbehalt nicht gewahrt 1200 Euro würde der Unterhalt dann auf 700 Euro beschränkt werden

Bei einer so langen Trennungzeit ist der Unterhalt aber vewirkt, Se müssen daher nichts zahlen, sondeern können einwenden, dass die Frau all die Jahre in einer ne Lebensgemeinschaft versorgt war

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.