So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23096
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe einen Pachtvertrag am 17.03.2017 gekündigt zum ende

Beantwortete Frage:

ich habe einen Pachtvertrag am 17.03.2017 gekündigt zum ende des Jahres 2017. Auf dem Grundstück eine Garage steht, die der Eigentümer 1984 erworben hat. Diese Kündigung wurde am 10.11.2017 widerrufen. Er schreibt der bestehende Pachtvertrag wäre unkündbar.(Zusatzvertrag zum Pachtvertrag)
Gepostet: vor 30 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Was meinen Sie mit "Diese Kündigung wurde am 10.11.2017 widerrufen"? Was konkret ist in dem Zusatzvertrag zum Pachtvertrag geregelt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Mir gehört das Grundstück auf dem die Garage von dem Herrn Steht. In die Kündigung habe ich geschrieben zur vollständigen Eigennutzung des Grundstücks möchte ich ihnen zum 31.12.2017 das Pachtverhältnis Kündigen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
nein
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 30 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sie haben den Pachtvertrag form- und fristgerecht gekündigt.

Bei einem Grundstückspachtvertrag - wie hier - beträgt gemäß § 584 BGB die Kündigungsfrist sechs Monate.

Die Kündigung ist nur zum Ende des Pachtjahres zulässig und muss bis spätestens zum dritten Werktag des halben Jahres erfolgt sein.

Sie haben bereits am 17.03.2017 die Kündigung des Vertrages rechtswirksam zum 31.12.2017 ausgesprochen.

Das Vertragsverhältnis ist damit ordnungsgemäß gekündigt - ob der Pächter die Kündigung annimmt/billigt, ist rechtlich unerheblich!

Geben Sie für die erbrachte Rechtsberatung abschließend Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Der Zusatzvertrag sagt das alle Rechte an ihn übergehen, als der Herr den Pachtvertrag 1984 Übernommen hat. Ebenso wäre er unkündbar.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 30 Tagen.

Es gilt die vorstehend dargelegte Rechtslage.

Er ist auch nicht unkündbar, denn jedes Vertragsverhältnis ist unter Einhaltung der Kündigungsfristen kündbar!

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Welchen Rat können sie mir geben, falls der Herr die Garage nicht räumt.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sollte er die Garage nicht freiwillig räumen, so können Sie nach Ablauf der Kündigungsfrist ein Räumungsurteil bei Gericht erwirken.

Dieses würde dann von einem Gerichtsvollzieher vollstreckt werden - der Pächter würde zwangsgeräumt.

Sämtliche hiermit verbundenen Kosten hätte er ebenfalls zu tragen.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Vielen Dank ***** *****
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 30 Tagen.

Gern geschehen!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt