So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27004
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Anwältin hat ein Urteil erhalten dieses aber nicht an

Beantwortete Frage:

Meine Anwältin hat ein Urteil erhalten dieses aber nicht an mich weitergegen so dass die Einspruchsfrist nicht eingehalten wurde und dass Urteil rechtskräftig wurde Was ist zu tun
die Ra ist doch verpflichtet mir das Urteil zur Kenntniss zu bringen!
Auf Schreiben reagiert Sie nicht (5 Schreiben) Kann die RA schadenersatzpflichtig gemacht werden weil Sie mir das Urteil nicht zugesandt hat und ich da die Berufungsfrist verstrichen ist keine Möglichkeit hatte Berufung einzulegen.
Dieselbe RA hat in meinem Auftrag einen Schuldner von mir angeschrieben daraufhin hat der Schuldner den geforderten Betrag 2567 € auf das Konto der RA einbezahlt Mai 2016
mir wurde aber der Betrag trotz mehrfacher Aufforderung nicht auf mein Konto bezahlt
Auf alle Schreiben reagiert die RA nicht .
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: hat denn die Anwältin mit den 2567 EUR die Aufechnung erklärt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die RA hatte vorgeschlagen Kosten v. 1270€ mit dem Guthaben zu verrechnen ich habe dem Wiedersprochen ich will keine Verrechnung unstrittige
Rechnungen insgesamt 960 € habe ich überwiesen . jetzt hat Sie wieder eine Rechnung gestellt 900 € nach Auskunft meiner Rechtschutzabteilung deutlich überhöht Es ging um eine Strafanzeige wegen Körperverletzung mir gegenüber
die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt und es wurde ein Schiedsgerichtverfahren ohne Erfolg durchgeführt und da hat Sie einen Streitwert von 5000 € angesetzt.
Meine Forderung gegenüber dem Angreifer belief sich auf 500 € zahlbar an das Rote Kreuz . (schriftlich)
Offene Forderungen die von mir anerkannt wurden bestehen nicht
Die RA beantwortet seit dem ergangenen Urteil in anderer Sache keinerlei Briefe und ich bin nicht nochmals ein persönliches
Gespräch zu führen. Das Urteil in anderer Sache habe ich trotz mehrerer Anforderung nicht von der RA erhalten und dadurch entging mir die Möglichkeit der Berufung
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Zunächst: Dem Grunde nach ist die Anwältin schadensersatzpflichtig, da Sie einmal verpflichtet war Ihnen das Urteil un verzüglich zuzustellen und zum anderen Sie über die Rechtsmittelfrist und deren Ablauf zu informieren.

Einbehalten darf die Anwältin Ihr Geld nur dann wenn sie mit berechtigten Forderungen aufrechnen kann. Ist dies nicht der Fall so haben Sie einen Anspruch auf Auszahlung im Sinne des § 812 I BGB (ungerechtfertigter Bereicherung). Setzen Sie (sofern noch nicht geschehen) der Anwältin eine Zahlungsfrist. Sollte die Anwältin dann noch immer nicht zur Einsicht kommen, dann erheben Sie Zahlungsklage gegen die Anwältin.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Zuerst danke für ihre bisherige Antwort Da ich von der RA weder das Urteil noch über die Rechtsmittel informiert wurde kann
das Urteil auch jetzt noch angefochten werden. welche Möglichkeit besteht ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Nein, der Zug ist leoder abgefahren, da Sie sich das Verhalten der Anwältin leider zurechnen lassen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hätte noch eine letzte Frage nunmehr hat mir die RA eine Rechnung geschickt die ich nicht nachvollziehen kann
Ich wurde angegriffen und habe die RA beauftragt bei der Staatsanwaltschaft Anzeige zu erstatten dies hat Sie auch schriftlich getan die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt Einspruch v seitens der RA erfolgte nicht
Rechnung 458,15 € Grundgebühr 4100VV RVG 200€ Verfahrensgebühr 4104 VV RVG Mittelgebühr 165€ Auslagenpauschale20 € MWS 73,15 Gesamt458,15 Für eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft meiner Meinung ist die Rechnung für eine einfache Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft nicht gerechtfertigt (die Staatsanwaltschaft hat auf den Zivilklageweg verwiesen)
Laut Angaben der Ra ist es angeblich erforderlich vor einer Zivilklage ein Schiedsgerichtverfahren durchzuführen
(nach meiner Rechtschutzversicherung ist dies nicht erforderlich deshalb lehnt die Rechtschutzversicherung auch die Kostenübernahme ab.
Es wurde dann ein Schiedsgerichtverfahren durchgeführt mein Schadenersatzanspruch war 500€
der Gegener lehnte dies ab
weiter wurde nichts unternommenRe der Ra Streitwert 5000 €
1/3 Verfahrensgebühr außergerichtliche Vertretung 2400 VVrg 393 € Auslagenpauschale 20 € Schreibgebühr 2.25
Vertretung im Güteverfahren 1/3 Geschäftsgebühr 196,95€
anzurechnen hierauf gemäß der Anmerkung 2403VVRVG 195,95 verbleiben
1,2 Terminsgebühr 363,60 € Auslagenpauschale 20 € Abwesenheitsgeld 25 € Termin am 18.07.2017 in Groß Umstadt
zuzüglich MWST 125.€Insgesamt783,43 €Der Streitwert Schiedsgericht betrug geforderte 500 €
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Bitte informieren Sie mich in der Angelegenheit Kostenrechnung der RA
Danke Engl
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Guten Tag ich hatte Sie gebeten zu der Rechnung RA ihre Meinung zu geben bitte informieren Sie mich