So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6461
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich habe 2017 ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft und bezahlt.

Kundenfrage

Ich habe im Juni 2017 ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft und bezahlt. Das Fahrzeug wurde durch meinen Stiefvater versichert. (Weniger Prozente ) . Zu diesem Zeitpunkt habe ich bei meiner Mutter und meinem Stiefvater gewohnt. Zwischenzeitlich habe ich geheiratet und wohne mit meiner Ehefrau zusammen. Diese wird jedoch von meiner Familie nicht anerkannt. Ich wollte jetzt meinen Brief um das Auto abzumelden. Mein Stiefvater gibt diesen nicht heraus da das Auto ja ihm gehört. Ich habe es aber gekauft und bezahlt. Jetzt hat mich mein Stiefvater wegen Unterschlagung angezeigt. Was kann ich dagegen machen?
Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

gibte es Unterlagen bzw. Zeugen dafür, dass das Fahrzeug von Ihnen erworben und NUR vom Stiefvater verichert wurde ? Auf wen ist das FZ zugelassen ? Wie kommt es, dass der Stiefvater im Besitz des KFZ-Briefes ist ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe damals dort gewohnt und beim Auszug nicht mehr an den Brief gedacht.
Zugelassen auf den Stiefvater da er als Zweitwagen billiger war.
Im Kaufvertrag steht mein Name.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Die Frage, wem das Auto gehört, also wer Eigentum an dem Fahrzeug hat, beantwortet sich nicht zwingend dadurch, wer das Fahrzeug gekauft hat.

Sicher ist, dass Sie Besitzer des Fahrzeuges sind, da Sie die sog. tatsächliche Sachgewalt haben. Allerdings haben Sie auch Eigentum an dem Fahrzeug. Durch den Kaufvertrag erwerben Sie zwar kein Eigentum, aber sicher hat der Händler nach Vertragsabschluss Ihnen da FZ übergeben und somit Eigentum übertragen.

Da Sie aber Eigentümer sind, dann haben Sie auch keine Unterschlagung begangen, der Anzeige können Sie also recht gelassen gegenüber stehen. Sie sollten, wenn Sie zur Vernehmung eingeladen werden, den Sachverhalt genau so erklären und die Beweismittel, Kaufvertrag, mitnehmen. Ggf. könnte gleichermaßen der Schwiegervater wegen falscher Verdächtigung angezeigt werden.

Zivilrechtlich ist es möglich, den Stiefvater auf Herausgabe des FZ zu verklagen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Fragen? Falls nicht, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor,damit das von Ihnen hinterlegte Geld als Honorierung an den Experten ausgezahlt wird. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Extrakosten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es Probleme mit der Bewertung ? Bitte sind Sie so freundlich und geben nunmehr eine Bewertung ab,

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bitte ernuet um Bewertung, zur Honorierung der Ihnen erteilten Antworten. Es entstehen Ihnen hierdurch keine Extrakosten.

Gern können Sie auch schreiben, ob die Antwort hilfreich war. Sind Sie bitte so fair und geben ein Feedback ab. Lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass